Wir glauben nicht, dass er ein Prophet ist

Nachdem Nephi, der Sohn Helaman des Jüngeren, den Leuten an seinem Garten offenbarte, dass ihr oberster Richter ermordet worden sei (Heleman 8:27), machten sich fünf von ihnen auf den Weg zum Richterstuhl, um nachzusehen, ob diese Aussage stimmt (Helaman 9:1). Sie sprachen untereinander: „Siehe, nun werden wir mit Gewißheit wissen, ob dieser Mann ein Prophet ist und Gott ihm geboten hat, uns so Wundersames zu prophezeien. Siehe, wir glauben dies nicht; ja, wir glauben nicht, daß er ein Prophet ist; doch wenn das wahr ist, was er über den obersten Richter gesagt hat, daß er tot sei, dann wollen wir glauben, daß auch die anderen Worte, die er gesprochen hat, wahr sind.“ (Helaman 9:2).

Wir glauben nicht, dass er ein Prophet ist. Was macht man, wenn einem etwas Unglaubliches mitgeteilt wird? Man will sich von der Wahrheit der Aussage überzeugen. Ein Teil der Leute, die die Aussagen Nephis gehört und ihnen keinen Glauben geschenkt hatten, taten dies nun. Sollte sich deren Wahrheit bestätigen, wollten sie auch seinen anderen Aussagen Glauben schenken.

Ist das Glaube, im Sinne von etwas für Wahr anerkennen, wenn ich zunächst einen Beweis suche und wenn ich ihn gefunden habe, erst danach bereit bin auch den Rest der Vorhersagen zu glauben? Wie heißt es so richtig in einem Kirchenlied: „Unglauben trübet dir den Blick, lässt keinen Sinn dich sehn. Gott selbst enthüllet dir sein Tun und lässt es dich verstehen.“ (siehe hier, Vers 4). Glaube entsteht dadurch, dass ich das Wort Gottes aufnehme (Römer 10:17) und ist eine Gabe Gottes (Lehre und Bündnisse 46:11,14). Ich bin unendlich dankbar dafür, dass mir durch meine Mutter der Samenkorn des Glaubens ins Herz gepflanzt wurde und ich von Kindesbeinen an gelernt habe, auf den Herrn zu vertrauen und auf das, was seine Propheten uns in seinem Auftrag sagen (2. Chronik 20:20). Ich kann bestätigen, dass ich in allen rechtschaffenen Dingen durch Anwenden von Glauben Erfolg hatte. Wie ist es dir mit Glauben in Gott und seine Propheten ergangen?

glaube_1(Bild: Quelle; Text eingefügt)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.