Wer meine Stimme hören will, der wird mein Schaf sein

Nachdem der Herr Alma dem Älteren den Auftrag erteilt hatte, seine Schafe zu sammeln (Mosia 26:20), sagt er ihm nun: „Und wer meine Stimme hören will, der wird mein Schaf sein; und ihn sollt ihr in die Kirche aufnehmen, und ihn werde ich auch aufnehmen.“ (Mosia 26:21).

Wer meine Stimme hören will, der wird mein Schaf sein. All diejenigen, die auf die Stimme des Herrn, oder die seiner Diener, hören wollen, werden durch ein Tor auf die Weide des `guten Hirten´ geführt und in seine Herde aufgenommen, wo sie sich ein Leben lang an seinem Wort weiden und dadurch wachsen und gedeihen und dem `guten Hirten´ folgen können (Johannes 10:27), um dereinst in seine Gegenwart zurückkehren zu können und durch sein Sühnopfer vollkommen gemacht zu werden. Dieses Tor ist die Taufe im Wasser und die anschließende Konfirmation durch die Knechte des Herren, verbunden mit der Aufforderung die Gabe des Heiligen Geistes zu empfangen. Vor Jahrzehnten durfte ich auch durch dieses Tor seine Weide betreten. Auf seiner Weide fühle ich mich geborgen und erfreue mich am Wort des guten Hirten und versuche wie Samuel (1. Samuel 3:7-10), seine Stimme immer besser kennenzulernen, damit ich weiß, wenn er mich ruft und ich sagen kann „Rede, HERR, denn dein Knecht hört“. Wie lernst du die Stimme des Herrn kennen und wie achtest du auf seine Worte?

meine schafe hören auf meine stimme
(Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.