Wenn es möglich wäre, dass ihr gerechte Männer zu Königen hättet

König Mosia II erklärt seinem Volk in dem Schreiben (Mosia 29:4) weiter: „Darum, wenn es möglich wäre, dass ihr gerechte Männer zu Königen hättet, die die Gesetze Gottes einsetzen und dieses Volk gemäß seinen Geboten richten würden, ja, wenn ihr Männer zu Königen haben könntet, die ebenso handeln würden, wie es mein Vater Benjamin für dieses Volk getan hat—ich sage euch, wenn dies immer der Fall sein könnte, dann wäre es ratsam, dass ihr immer Könige hättet, die über euch herrschen.“ (Mosia 29:13).

Wenn es möglich wäre, dass ihr gerechte Männer zu Königen hättet. In der Welt sind wir alle fehlbar, allein unser Herr und Erlöser Jesus Christus ist unfehlbar (Hebräer 9:14). Aus diesem Grund können wir nichts sehnlicher erwarten, als den Tag, da wir ihn, das erhabenste Wesen, das je auf dieser Erde geboren wurde, eines Tages als unseren `Herrn der Herren und König der Könige´ (1. Timotheus 6:14-15) haben dürfen. In diesen Genuss werden all diejenigen kommen, die an der `ersten Auferstehung´ hervorkommen werden (Mosia 15:21-26) und mit ihm zusammen im Millennium leben dürfen (Offenbarung 20:4-6; Lehre und Bündnisse 29:11).

Gerne setze ich mich mit den Anforderungen auseinander, die zur ersten Auferstehung führen, und versuche sie mehr und mehr zu erfüllen. Nicht weil ich, wie beim Menschen üblich, bei den ersten sein will, sondern weil das der Sinn und Zweck unseres Daseins auf Erden ist (Mose 1:39; Alma 34:32). Welche Gedanken gehen dir durch den Kopf, wenn du an die Herrschaft des Königs aller Könige denkst?

zweites kommenDas zweite Kommen Cristi, Beginn des Millenniums
(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.