Wenn er sein Volk gedeihen lässt … ist die Zeit, dass sie … den Heiligen mit Füßen treten

Mormon, der ja diese Zusammenfassung schreibt (Worte Mormon 1:3,9), weist uns auf eine weitere Eigenart von uns Menschen hin: „Ja, und wir können sehen, genau zu der Zeit, wenn er sein Volk gedeihen läßt, ja, indem ihre Felder, ihr Kleinvieh und ihre Herden und ihr Gold und ihr Silber und allerlei Kostbarkeiten jeder Gattung und Art zunehmen; indem er ihr Leben schont und sie aus den Händen ihrer Feinde befreit; indem er ihren Feinden das Herz erweicht, so daß sie ihnen nicht den Krieg erklären; ja, und kurz gesagt, indem er alles für das Wohlergehen und Glücklichsein seines Volkes tut, ja, dann ist die Zeit, daß sie ihr Herz verhärten und den Herrn, ihren Gott, vergessen und den Heiligen mit Füßen treten—ja, und dies wegen ihrer Unbeschwertheit und ihres überaus großen Wohlstandes.“ (Helaman 12:2).

Wenn er sein Volk gedeihen lässt … ist die Zeit, dass sie … den Heiligen mit Füßen treten. Jemanden mit Füßen treten bedeutet so viel, wie ihn zu missachten, schlecht oder brutal zu behandeln. Wenn ich etwas mit Füßen trete, dann tue ich verbotenes, setze mich über etwas hinweg, handle zuwider. Dies auf Gott bezogen ist doch genauso, als wenn ich denjenigen, der mich ernährt, ins Gefängnis einsperren lassen würde. Ich säge doch den Ast ab, auf dem ich sitze. Das Ergebnis: `Abfall´ (ich falle doch mit dem Ast).

Ich lerne im Neuen Testament, als es um den `Abfall vom Glauben´ geht, dass das Sühnopfer des Herrn auf mich keine Anwendung finden wird, wenn ich `vorsätzlich sündige´ – mit fester Absicht bzw. festem Entschluss (Hebräer 10:26). Eine noch viel härtere Strafe erwartet den, „… der den Sohn Gottes mit Füßen getreten, das Blut des Bundes, durch das er geheiligt wurde, verachtet und den Geist der Gnade geschmäht hat?“ (Hebräer 10:29). Ich setze all meine Kraft ein, dass ich vom Satan nicht so weit gebracht werde, dass ich meinen Retter mit Füßen trete. Ich habe keine Lust auf `Abfall´ (dass ich vom wahren Gottesglauben abfalle). Welche Gedanken bewegen dich im Zusammenhang mit `den Heiligen mit Füßen treten´?

(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.