Vertrage dich mit deinem Widersacher schnell

(Bild: Quelle)

Christus erklärt der am Tempelplatz im Land Überfluss versammelten Volksmenge weiter: „Vertrage dich mit deinem Widersacher schnell, während du noch mit ihm auf dem Weg bist, damit er dich nicht auf einmal ergreift und du ins Gefängnis geworfen wirst. 26  Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Du wirst auf keine Weise von dort eher herauskommen, als bis du die allerletzte Senine bezahlt hast. Und während du im Gefängnis bist, kannst du auch nur eine Senine bezahlen? Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Nein.“ (3. Nephi 25-26).

Vertrage dich mit deinem Widersacher schnell. In der Einheitsübersetzung lautet der Text wieder ein klein wenig anders, wobei der Sinn derselbe bleibt: „Schließ ohne Zögern Frieden mit deinem Gegner, solange du mit ihm noch auf dem Weg zum Gericht bist! Sonst wird dich dein Gegner vor den Richter bringen und der Richter wird dich dem Gerichtsdiener übergeben und du wirst ins Gefängnis geworfen. 26 Amen, ich sage dir: Du kommst von dort nicht heraus, bis du den letzten Pfennig bezahlt hast.“ (Matthäus 5:25-26), außer, dass im Buch Mormon noch die Feststellung gemacht wird, dass wenn wir im Gefängnis verweilen, ja gar nicht in der Lage sein werden etwas für das Abtragen unserer Schuld tun zu können.

Hier fordert mich Jesus Christus auf, mit meinem Widersacher – Person, die als Gegner*in versucht, die Bestrebungen o. Ä. der anderen Person zu hintertreiben, ihr zu schaden – zu einer Einigung zu kommen, bevor die Angelegenheit vor Gericht ausgetragen werden muss. Sollte ich vor Gericht verurteilt werden, wird es mir umso schwerer fallen, meine Schuld gegenüber meinem Gegner zu begleichen. Im übertragenen Sinn verstehe ich das auch so, dass es mit einer Wiedergutmachung schlecht aussieht, wenn ich mit ihr solange warte, bis ich vor dem Richterstuhl des Herrn stehe. Dann werde ich nach dem Richterspruch nämlich keine Gelegenheit mehr dazu haben. Ich bin bemüht, mich mit einem möglichen Gegner so schnell es geht außergerichtlich zu einigen. Nach Möglichkeit lasse ich es gar nicht erst dazu kommen, dass ich einen Gegner habe, indem ich mich gegenüber Jedermann zumindest respektvoll verhalte.

Worauf lässt du es ankommen, bis du dich mit einem Gegner einigst?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.