Und siehe, in allem Land gab es Frieden

Mormon lässt uns in seinem Bericht wissen: „Und siehe, in allem Land gab es Frieden, so sehr, daß die Nephiten in jeden Teil des Landes gingen, wohin sie wollten, sei es unter die Nephiten oder die Lamaniten.“ (Helaman 6:7).

Und siehe, in allem Land gab es Frieden. Dies war die Folge davon, dass viele Lamaniten und Nephi und Lehi, die sicherlich nicht leichte Aufgabe übernommen hatten, dem Volk im ganzen Land, sowohl im Süden, als auch im Norden, das Evangelium von Jesus Christus erfolgreich zu predigen (Helaman 6:4-6). Vorher bekriegten sich Lamaniten und Nephiten aufgrund ihrer unterschiedlichen Glaubensansichten. Den Lamaniten wurde von ihren Vätern Hass gegen die Nephiten gelehrt (2. Nephi 5:14) und dass sie nicht an das Evangelium von Jesus Christus glauben sollten (4. Nephi 1:38).

Wir können erkennen, dort wo die Menschen überwiegend an das Evangelium von Jesus Christus glauben und danach leben, kommt es nicht zu ernsthaften Konflikten oder Aufruhr – Krieg, denn sein Evangelium ist ein Evangelium des Friedens (Apostelgeschichte 10:36). Der Herr setzt Kriegen ein Ende (Psalm 46:10). Vom Apostel Paulus wurden die Mitglieder der Kirche in Rom aufgefordert, untereinander eins zu sein, demütig zu bleiben, nicht Böses mit Bösem zu vergelten, allen Menschen Gutes zu tun; dann fordert er sie auf: „Soweit es euch möglich ist, haltet mit allen Menschen Frieden!“ (Römer 12:16-18). Weiter fordert er noch auf: „Lass dich nicht vom Bösen besiegen, sondern besiege das Böse durch das Gute!“ (Römer 12:21). Das Evangelium ist dasselbe gestern, heute und morgen, denn: „Jesus Christus ist derselbe gestern und heute und in Ewigkeit.“ (Hebräer 13:8) . Deshalb kann es nicht verwundern, dass wir auch heute durch die berufenen Diener und Dienerinnen des Herrn aufgefordert werden, in gleicher Weise zu handeln. Der Leitgedanke für die Jugend der Kirche lautet für das Jahr 2018: „Friede in Christus“ (siehe hier). Ich lerne, dass wenn wir ihren Aufforderungen folgen, zumindest Frieden in uns haben können, auch, wenn es in der Welt noch so unruhig ist (siehe hier). Was unternimmst du, um Frieden in deiner kleinen Welt zu haben?

friede in christus(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.