Und nun ließ König Mosia das ganze Volk sich versammeln

Nachdem sich nun das Volk Limhi (Mosia 22:14) und das Volk Alma (Mosia 24:23,25) mit den Nephiten und Mulekiten im Land Zarahemla wieder vereinigt hatten (Mosia 25:13): „… ließ König Mosia das ganze Volk sich versammeln.“ (Mosia 25:1).

Das Buch Mormon handelt im Wesentlichen von zwei Hauptbevölkerungsgruppen, den Lamaniten und den Nephiten (siehe Bild unten; Quelle: Das Buch Mormon, Leitfaden für den Schüler Seite 95).

  • Lamaniten:
    Sie setzten sich aus den Nachkommen Lamans und Lemuels, den älteren Brüdern Nephis (1. Nephi 2:5) und denjenigen, die aus Lehis Auswanderergruppe bei ihnen geblieben waren (1. Nephi 16:7), sowie später zu ihnen gestoßenen nephitischen Abtrünnigen zusammen. Sie waren diejenigen, die sich ihrem jüngeren Bruder Nephi als geistliches Oberhaupt nicht unterordnen wollten und auch das Evangelium nicht annahmen (1. Nephi 7:6), bis auf eine Ausnahme, in der sie rechtschaffener waren als die Nephiten (Jakob 3:5).
  • Nephiten:
    Zu ihnen zählten die Nachkommen Nephis, des Sohnes Lehis, der mit seiner Familie und weiteren Israeliten zuzeiten König Zidkijas (1. Nephi 1:4), ca. 600 v. Chr., auf Geheiß des Herren, aus Jerusalem auswanderte (1. Nephi 2:1-4), sowie diejenigen, die sich ihnen aus Lehis Auswanderergruppe angeschlossen hatten (1. Nephi 16:7), außerdem die Nachkommen Muleks, die ursprünglichen Bewohner Zarahemlas (Helaman 8:21). Mulek war der Sohn König Zidkijas, der nach Babel verschleppt wurde (2. Könige 25:7; Helaman 6:10). Sie waren diejenigen, die im allgemeinen das Evangelium Jesu Christi befolgten.

Und nun ließ König Mosia das ganze Volk sich versammeln. König Mosia II rief die nun wieder zusammengeführten Nephiten zu einer `Generalkonferenz´ zusammen, auf der ihnen die heiligen Berichte der Völker Limhis und Alma des Älteren vorgetragen (Mosia 25:5-6) und die Zuhörer von Verwunderung und Erstaunen ergriffen wurden (Mosia 25:7). Auch wir in heutiger Zeit werden vom geistlichen Oberhaupt der Kirche des Herrn zweimal im Jahr zu einer `Generalkonferenz´ zusammengerufen, auf der uns ebenfalls das Evangelium gepredigt wird. Für mein Empfinden werden auch viele Menschen heutzutage dabei von Verwunderung und Erstaunen ergriffen. Wie ergeht es dir, wenn du der Einladung (siehe hier) Folge leistest und den Rednern aufgeschlossen zuhörst?

zarahemla(Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.