Siehe, so spricht der Herr

Nachdem König Noa die kirchliche Ordnung auf den Kopf gestellt hat und meinte, er kann eigenmächtig die Vollmacht über die Kirche übernehmen, musste der Herr eingreifen: „Und es begab sich: Es war ein Mann unter ihnen, dessen Name war Abinadi; und er trat unter sie und begann zu prophezeien, nämlich: Siehe, so spricht der Herr, und so hat er mir geboten, nämlich: Gehe hin und sage diesem Volk, so spricht der Herr: Weh sei diesem Volk, denn ich habe ihre Greuel gesehen und ihre Schlechtigkeit und ihre Hurerei; und wenn sie nicht umkehren, werde ich sie in meinem Zorn heimsuchen.“ (Mosia 11:20).

Siehe, so spricht der Herr. Diese Aussage kommt in dieser Form in der Bibel etwa 270 Mal und in neuzeitlichen heiligen Schriften weitere 101 Mal vor. In den heiligen Schriften wird `der Herr´ als Titel, unter großer Achtung und Ehrerbietung, für Gott, den Vater, und den Erretter Jesus Christus benutzt. Hierdurch wird ihrer Stellung, als die höchsten, ihre Schöpfung liebenden Herren, Ausdruck verliehen. Diese Formel benutzen ausschließlich diejenigen, die vom Herren (Gott Vater oder Jesus Christus) hierzu ermächtigt wurden oder werden – die Propheten und Apostel Jesu Christi. Seit Joseph Smith haben wir wieder solche bevollmächtigten Diener des Herrn (heute lebende siehe hier) auf Erden und ich tue gut daran, deren Worte zu beachten, da mich dann die Mächte der Finsternis nicht überwältigen können (Lehre und Bündnisse 21:4-6). Wie reagierst du auf Aussagen, die so beginnen: „Siehe, so spricht der Herr“?

so spricht der herr

(Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.