Sie waren auf ihn zornig, nämlich weil er größere Macht hatte als sie

Wie das Volk auf Nephis Macht reagierte schildert Mormon so: „Und es begab sich: Sie waren auf ihn zornig, nämlich weil er größere Macht hatte als sie, denn es war ihnen nicht möglich, seinen Worten nicht zu glauben, denn so groß war sein Glaube an den Herrn Jesus Christus, daß Engel ihm täglich dienten.“ (3. Nephi 7:18).

Sie waren auf ihn zornig, nämlich weil er größere Macht hatte als sie. Wie fühlst du dich, wenn ein anderer mehr Macht hat als du, du ihm also in bestimmten Dingen haushoch unterlegen bist? Wenn ich mich in einer solchen Situation befinde, bedeutet es für mich herauszufinden, ob ich mich in bestimmten Dingen noch verbessern kann, unter Berücksichtigung der Frage, ob es auch erstrebenswert ist.

Wie heißt doch ein Aphorismus des deutschen Frühsozialisten und Theoretikers des Kommunismus Wilhelm Weitling (1808 – 1871): „Glauben heißt nicht wissen.“ Andererseits heißt ein deutsches geflügeltes Wort: „Wissen ist Macht.“ Beides zusammengebracht würde ja bedeuten: wenn ich Glauben habe, habe ich kein Wissen und damit auch keine Macht. Aber Nephi hatte aufgrund seines großen Glaubens Macht! Und wie lautet nochmal Jesu Antwort auf die Frage seiner Jünger warum sie nicht böse Geister austreiben konnten? „Er antwortete: Wegen eures Kleinglaubens. Denn, amen, ich sage euch: Wenn ihr Glauben habt wie ein Senfkorn, dann werdet ihr zu diesem Berg sagen: Rück von hier nach dort! und er wird wegrücken. Nichts wird euch unmöglich sein.“ (Matthäus 17:20). Also schon mit ganz kleinem Glauben würden wir in der Lage sein, mittels Ansage, Berge zu verrücken, ja uns würde sogar nichts unmöglich sein. Ein anderer Evangelist erinnerte sich, dass Christus dazu noch äußerte, dass diese Macht nur durch Fasten und Gebet entfacht werden kann (Markus 9:29; KJV). Letztendlich wird also durch Glauben, Fasten und Gebet eine himmlische Macht aktiviert. Es ist die Macht, durch deren Wort die Erde und alles andere erschaffen wurde (Genesis 1:3). Nun habe ich einige Gedankenanstöße gegeben. Wie funktioniert denn das mit der `Macht durch Glauben´ (Philipper 4:13)?

glauben

(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.