Sie ließen … das ganze Volk sich versammeln … um die Stimme des Volkes … zu hören

Wenn man sich in einem Zustand der Rechtlosigkeit und Ausbeutung befindet, also in Knechtschaft, überlegt man natürlich angestrengt darüber nach, wie man sich daraus am besten befreien kann (Mosia 21:36). So gingen Ammon und seine Leute sowie König Limhi mit seinem Volk gemeinsam daran, Auswege zu erörtern: „Und nun begab es sich: Ammon und König Limhi fingen an, sich mit dem Volk zu beraten, wie sie sich aus der Knechtschaft befreien sollten; und sie ließen sogar das ganze Volk sich versammeln; und dies taten sie, um die Stimme des Volkes in dieser Sache zu hören.“ (Mosia 22:1).

Sie ließen … das ganze Volk sich versammeln … um die Stimme des Volkes … zu hören. Also schon um 120 v. Chr. gab es, sogar in einer Monarchie, den Gedanken der Volksbefragung. Macht in wichtigen Bereichen, die das gesamte Volk angehen, auch Sinn. Ich Sachen der Befreiung aus Knechtschaft kann man nicht genug Ideen zusammentragen und gemeinsam beraten, welche davon wohl die zielführendste ist. Ich denke auf mich bezogen, ist es wichtig, durch Reflexion (prüfendes und vergleichendes Nachdenken) herauszufinden, ob auch ich mich unter Knechtschaft befinde, der Knechtschaft der Sünde. Wie ich es herausfinden kann, lerne ich in neuzeitlicher Offenbarung (Lehre und Bündnisse 84:49-51). Sowie ich Anzeichen erkenne, dass ich mich von Christus entferne, weiß ich, dass ich mich in Knechtschaft begebe. Da schlagen meine Alarmglocken an: Ich muss einen Plan entwickeln, wie ich da wieder raus komme. Ich muss meine Einstellung zu Gott, zu mir und meinem Leben überprüfen, und wenn ich nicht sterben will, korrigieren (Ezechiel 18:30-31). Wie stellst du fest, ob du dich in die Knechtschaft der Sünde begibst?

SONY DSC

(Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.