Sie hatten alles unter sich gemeinsam

(Bild: Quelle)

Mormon berichtet uns weiter: „Und sie lehrten und dienten einander; und sie hatten alles unter sich gemeinsam, ein jeder ging gerecht mit dem anderen um.“ (3. Nephi 26:19).

Sie hatten alles unter sich gemeinsam. Gestern hatte ich mich den beiden Punkten „Lehren und Dienen“ gewidmet (siehe hier), heute soll es darum gehen, was darunter zu verstehen ist, dass sie `alles unter sich gemeinsam hatten´.

Im Neuen Testament erfahren wir etwas mehr über diese Art des Zusammenlebens. Durch die Apostel des Herrn wurden in der damals erreichbaren `ganzen Welt´ Gemeinden der Kirche des Herrn organisiert (Markus 16:15). In der Apostelgeschichte werden wir über die Art des Lebens dieser jungen Gemeinden recht verständlich aufgeklärt: „Und alle, die glaubten, waren an demselben Ort und hatten alles gemeinsam. 45 Sie verkauften Hab und Gut und teilten davon allen zu, jedem so viel, wie er nötig hatte.“ (Apostelgeschichte 2:44-45). Eindeutige Vorteile dieser Art des Zusammenlebens werden uns im 4. Nephi 1:3 aufgezeigt: Teilhabe an der himmlischen Gabe! Diesen Lebensgrundsatz kennen wir aus neuzeitlicher Offenbarung als „Vereinigte Ordnung“. In den frühen Tagen der Kirche wurde dem Propheten Joseph Smith Anweisung gegeben, dass die Heiligen Ihren Besitz, ihre Habe und ihren Zugewinn in einen Topf geben sollten aus dem dann jedem gemäß seinen Bedürfnissen und seinem Bedarf zugeteilt werden sollte (Lehre und Bündnisse 51:3). Wie schön wäre es doch, wenn wir Menschen in der Lage wären, dieser Ordnung entsprechend zu leben, und nicht dass 0,9 Prozent der Weltbevölkerung über 43,9 Prozent des weltweiten Vermögens verfügen, während 56,6 Prozent der Weltbevölkerung hingegen lediglich 1,8 Prozent des weltweiten Vermögens besitzen (siehe hier). Leider sind wir in dieser Hinsicht noch unterentwickelt. So hat uns der Herr aufgefordert, ihm wenigstens den zehnten Teil unseres Einkommens zurückzugeben (Lehre und Bündnisse 119) und weitere Opfergaben, wie Zeit, Fähigkeiten oder Mittel, in den Dienst für Gott und Mitmenschen zu stellen (Lehre und Bündnisse 59:12).

Welche Gedanken bewegen dich bei der Aussage: Sie hatten alles unter sich gemeinsam?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.