Sie achteten ihn als einen großen Propheten

Die Reaktion des Volkes darauf, dass der Herr der Bitte Nephis, wieder regnen zu lassen, nachgekommen ist: „Und siehe, das Volk freute sich und verherrlichte Gott, und das ganze Antlitz des Landes war von Freude erfüllt; und sie trachteten nicht mehr danach, Nephi zu vernichten, sondern sie achteten ihn als einen großen Propheten und einen Mann Gottes, dem von Gott große Macht und Vollmacht gegeben war.“ (Helaman 11:18).

Sie achteten ihn als einen großen Propheten. Nephi, der Sohn Helaman des Jüngeren, hatte zunächst sein Volk im Auftrag des Herrn zurechtgewiesen und aufgefordert, von seiner Schlechtigkeit umzukehren. Wenn sie es nicht täten, würden sie vernichtet werden. Das führte zu Ablehnung und Verfolgung ihm gegenüber und auch untereinander. Weil deshalb Krieg entstand, nutze Nephi die Macht, die ihm vom Herrn übertragen worden war dazu, eine Dürre herbeizuführen. Das Volk hatte nun Zeit über alles nachzudenken und kehrte von seinen schlechten Taten um und bat Nephi, den Herrn für es zu bitten. Der Herr erhörte Nephis Gebet und alles war wieder gut. Die Meinung des Volkes gegenüber Nephi änderte sich von ihn `verachten´ in `achten´.

Das Volk erkannte schlussendlich die Anerkennung, die Nephi bei Gott hatte und es sah, welche Macht ihm erteilt worden war (Helaman 10:6) und dass er sie nur zu ihrem Nutzen einsetzte. Sie anerkannten seine Handlungen, respektierten ihn als Propheten und schätzten seine Liebe ihm gegenüber. So geht es auch mir in Bezug auf unseren heutigen lebenden Propheten Russel M. Nelson. Was er mit seinen 94 Jahren innerhalb seiner kurzen Präsidentschaft, als Prophet, Seher und Offenbarer schon alles bewegt hat, ist unfassbar. Gerade haben wir ihn wieder auf der Herbst-Generalkonferenz der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage erleben dürfen, wie ihm Offenbarung in Bezug auf die Führung der Kirche zuteil wurde und er sie uns mitteilte (siehe hier). Die Liebe, die er ausstrahlt und auch jedem Menschen, den er trifft, entgegenbringt, ist buchstäblich christusähnlich. Ich `achte´ ihn „… als einen großen Propheten und einen Mann Gottes, dem von Gott große Macht und Vollmacht gegeben war.“ Lerne ihn kennen, und auch du wirst nicht umhinkommen, ihn als großen Propheten zu `achten´.

nelsonPräsident Russell M. Nelson
(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.