Schlechtigkeit … gab es auch unter denen, die sich als Angehörige der Kirche Gottes bekannten

Aufgrund des aufkommenden Stolzes unter den Nephiten, gab es Abspaltungen. Abtrünnige Nephiten vereinigten sich mit den Lamaniten und stachelten diese zum Krieg gegen die Nephiten auf und nahmen fast alles Land der Nephiten ein. Die Nephiten eroberten unter dem Heerführer Moronihach, Sohn und Nachfolger Hauptmann Moronis (Alma 62:43), allerdings wieder die Hälfte ihrer Besitzungen zurück (Helaman 4:1-10). „Nun wären dieser große Verlust der Nephiten und das große Gemetzel, das es unter ihnen gab, nicht geschehen, wären da nicht ihre Schlechtigkeit und ihre Greuel gewesen, die es unter ihnen gab; ja, und dies gab es auch unter denen, die sich als Angehörige der Kirche Gottes bekannten.“ (Helaman 4:11)

Schlechtigkeit … gab es auch unter denen, die sich als Angehörige der Kirche Gottes bekannten. Kommt solche Schlechtigkeit in der Kirche des Herrn auf, bleibt Abfall von der Kirche und dem Evangelium von Jesus Christus nicht aus. Es ist, wie in der Vision Lehis vom Baum des Lebens beschrieben, Satan vernebelt den geistigen Horizont der Mitglieder der Kirche und diejenigen, die auf dem engen und schmalen Pfad wandelten, verloren die Orientierung und gingen verloren (1. Nephi 8:23). Sie hielten sich nicht mehr an der `eisernen Stange´, dem Evangelium fest, die sie im Nebel sicher zur Quelle lebendigen Wassers oder zum Baum des Lebens geleitet hätte (1. Nephi 11:25).

Manch einer mag dem Gedanken anhangen: Ich gehöre zur Kirche des Herrn, mir kann nichts passieren, ich bin aktiv, habe eine `wichtige Berufung´, `ich sitze fest im Sattel´. Bei mittelalterlichen Turnierkämpfen preschten die gegnerischen Ritter fest in den Sattel gepresst, mit einer Lanze in der Hand, aufeinander zu und versuchten sich gegenseitig vom Pferd zu stoßen. Saß einer von beiden dann  nicht fest genug im Sattel, wie er meinte, landete er am Boden. Ich lerne, dass ich keinem Trugschluss unterliegen darf, nicht stolz werden darf wegen meiner vermeintlichen Erfolge, dass ich mich unbedingt ständig an der `eisernen Stange´ festhalten muss, wenn ich im Nebel auf dem engen Pfad nicht danebentreten und in den tiefen Abgrund, den Satan ausgehoben hat, stürzen möchte, nicht von der Kirche abfallen möchte. Wie sicherst du dich im Sattel, dass du dich aufgrund Schlechtigkeit nicht von der Kirche abspalten lässt?

fest im sattel(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.