Nichts kann dieses Volk erretten außer Umkehr und Glaube an den Herrn Jesus Christus

Samuel prophezeit dem Volk in der Stadt Zarahemla von der Stadtmauer aus weiter: „Ja, schwere Zerschlagung erwartet dieses Volk, und sie wird gewiß über dieses Volk kommen, und nichts kann dieses Volk erretten außer Umkehr und Glaube an den Herrn Jesus Christus, der gewiß in die Welt kommen und vieles leiden wird und für sein Volk getötet werden wird.“ (Helaman 13:6).

Nichts kann dieses Volk erretten außer Umkehr und Glaube an den Herrn Jesus Christus. Samuel der Lamanite erklärte dem Volk in Zarahemla, dass es nichts anderes vor der schweren Zerschlagung retten könne, als Umkehr und Glauben an den, der gewiss in die Welt kommen würde, um für sein Volk getötet zu werden, Jesus Christus. Samuel, ein Lamanite, predigte dem Volk, dass Jesus Christus gewiss in die Welt kommen würde, um es zu retten! Woher wusste er dies? Entweder, weil er Alma den Jüngeren oder Helaman darüber hat Zeugnis ablegen hören (Alma 36:17; siehe auch Zusammenfassung am Anfang von Kapitel 36), sicher aber durch Offenbarung vom Geist des Herrn.

Ich lerne für mich, dass auch ich nur zu ewigem Leben in der Gegenwart unserer himmlischen Eltern errettet werden kann, wenn auch ich von meinen Übertretungen der Bündnisse mit Gott umkehre und Glauben an den Herrn Jesus Christus übe. Wie dankbar bin ich, dass Jesus Christus in die Welt kam und vieles, ja alles, gelitten hat und für mich und für dich, ja für alle Kinder Gottes, getötet wurde. Unvorstellbar gelitten hat er für unsere Sünden in Getsemani, und zwar so, dass aus jeder seiner Poren Blut trat (Lukas 22:39-44). Auf Golgatha hat er sich kreuzigen lassen und selber seinen Geist in die Hände des Vaters gelegt (Lukas 23:46) und nach drei Tagen ist er auferstanden (Matthäus 27:63), auf dass alle Menschen vom Tod erlöst werden (2. Nephi 9:22). Wie willst du der `schweren Zerschlagung´ entgehen?

auferstandene erscheint mariaDer Auferstandene erscheint Maria
(Johannes 11:11-18; Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.