Nephi … fing an, unerschrocken Umkehr und Sündenvergebung … zu bezeugen

Mormon lässt uns wissen: „Und es begab sich: Nephi—den Engel besucht hatten und auch die Stimme des Herrn, da er nun Engel gesehen hatte und ein Augenzeuge war und da ihm Macht gegeben war, auf daß er vom geistlichen Wirken Christi wisse, und da er auch Augenzeuge ihrer schnellen Abkehr von der Rechtschaffenheit zu ihrer Schlechtigkeit und zu ihren Greueln war, 16  da er darum wegen ihrer Herzenshärte und ihrer Sinnesverblendung bekümmert war—ging im gleichen Jahr unter sie aus und fing an, unerschrocken Umkehr und Sündenvergebung durch den Glauben an den Herrn Jesus Christus zu bezeugen.“ (3. Nephi 7:15-16).

Nephi … fing an, unerschrocken Umkehr und Sündenvergebung … zu bezeugen. Wir haben früher schon festgestellt, dass es sich bei diesem Nephi um den ältesten Enkel Helaman des Älteren handelt. Sein Vater, der aus Zarahemla wegzog, ohne dass man ihn je wiedergesehen hätte (3. Nephi 2:9), hieß ebenfalls Nephi. Er hatte vor seinem Weggang all die heiligen Unterlagen der Vorfahren seinem Sohn Nephi anvertraut (3. Nephi 1:2-3), der sie fortgeführt hat. Kurze Zeit später wurde er sogar beim Besuch des auferstandenen Jesu auf dem amerikanischen Kontinent, von diesem zu einem seiner zwölf Apostel erwählt (3. Nephi 19:4). Weiteres über ihn, werden wir morgen bei Betrachtung der nächsten Verse erfahren.

Dieser Nephi ist mir nun auch wieder ein unvorstellbar großes Vorbild. Er war so glaubenstreu, dass er von Engeln besucht wurde, die Stimme des Herrn hörte, über das geistliche Wirken Jesu, das zu gerade dieser Zeit in der alten Welt stattfand, informiert war, und aufgrund dessen dem strauchelnden zerstrittenen Volk, das die Propheten tötete (3. Nephi 7:14), unerschrocken Umkehr und Sündenvergebung durch Glauben an Christus predigte. An seinem Beispiel sehe ich, was ich aufgrund großen Glaubens zu tun imstande sein könnte. Momentan bin ich in einer Situation, in der ich ohne Todesangst Zeugnis von Jesus Christus und seinem Erlösungswerk ablegen kann und dennoch bin ich vielfach zurückhaltend. Mir fehlt noch ein gehöriges Quantum an Courage (Mut, Tapferkeit). Wobei ich aber meine, dass ich Ausdauer habe: „Courage ist gut, aber Ausdauer ist besser“ (Theodor Fontane). Was wolltest du dir von diesem Nephi abschauen?

courage

(Bild: Quelle; Text eingefügt)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.