Nephi diente mit Macht und mit großer Vollmacht

Wie Nephi Junior, der Enkel Helamans im Werk des Herrn diente, beschreibt Mormon so: „Und er diente ihnen auf vielerlei Weise; und nicht alles davon kann niedergeschrieben werden, und ein Teil davon würde nicht genügen, darum ist es in diesem Buch nicht niedergeschrieben. Und Nephi diente mit Macht und mit großer Vollmacht.“ (3. Nephi 7:17).

Nephi diente mit Macht und mit großer Vollmacht. Der Dienst von Nephi, dem Sohn Nephis, der der Sohn Helaman des Jüngeren war, war im Werk des Herrn offensichtlich so umfangreich, dass Mormon es in diesem Buch nicht genügend würdigen konnte. Mormon schreibt nur, dass Nephi mit Macht und großer Vollmacht diente.

  • Macht
    Du kennst das geflügelte Wort: „Wissen ist Macht“. Der Begriff Macht ist meist negativ belegt, weil er die Fähigkeit beschreibt, auf das Verhalten und Denken anderer so einzuwirken, bzw. es zu beeinflussen, dass sie sich unterordnen. In den Heiligen Schriften ist damit oft aber die `Macht Gottes´ gemeint. Und Gott setzt Macht nie zu etwas ein, das die Entwicklung seiner Kinder in eine falsche Richtung führen würde. Dazu ist nur der Satan in der Lage. Wie heißt es so schön in den Sprichwörtern: „Ein weiser Mann wirkt mit Macht, ein verständiger Mensch entfaltet Kraft.“ (Sprüche 24:5).
  • Vollmacht
    Unter Vollmacht ist im weltlichen Sinn die durch ein Rechtsgeschäft begründete Vertretungsmacht zu verstehen. Im Sinne des Evangeliums ist es die durch Berufung bzw. Ordinierung zustande gekommene Erlaubnis, im Namen Gottes zu handeln, um sein Werk zu vollbringen (Lehre und Bündnisse 42:11).

Nephi ist für mich ein wunderbares Vorbild, wie Macht und Vollmacht im Reich Gottes benutzt werden und in neuzeitlicher Offenbarung wird es mir dediziert aufgelistet (Lehre und Bündnisse 121:34-46). Wie wunderbar wäre es in der Welt, wenn sich alle Menschen an diese Vorgaben halten würden. Wie gehst du mit Macht und Vollmacht um, wenn sie dir übertragen worden sind?

A panoramic scale painting of Christ in white robes, laying His hands on the head of one of His Apostles while the other eleven stand on either side.

Christus ordiniert die Zwölf Apostel
(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.