Nachdem sie zwölf Tage in der Wildnis gewesen waren, kamen sie in das Land Zarahemla

Der Warnung des Herrn folgend, zogen Alma der Ältere und seine Anhänger von ihrem Rastplatz nach dem Lobpreis weiter: „Und nachdem sie zwölf Tage in der Wildnis gewesen waren, kamen sie in das Land Zarahemla, und König Mosia empfing auch sie mit Freuden.“ (Mosia 24:25).

Nachdem sie zwölf Tage in der Wildnis gewandert waren, kamen sie in das Land Zarahemla. Alma der Ältere und seine Anhänger achteten auf die Warnung des Herrn und befolgten sie. Auf diese Weise gelangten sie in ihre ursprüngliche Heimat Zarahemla, aus der sie um die 200 v. Chr. auswanderten (Mosia 9:3,6), zurück, worüber sich der dortige König Mosia II (Sohn Benjamins und Enkel Mosia I) freute. Kurz zuvor kam auch Limhi mit seinem Volk nach Zarahemla zurück (Mosia 22:14) und nun waren sie also um 120 v. Chr. alle wieder als Nephiten in Zentralamerika vereint. Auch ich vereinige mich mindestens jeden Sonntag wieder mit dem Volk des Herrn, indem ich die Kirche besuche, und der Bischof der Gemeinde freut sich, sein Volk vereinigt am Tisch des Herrn zu sehen. Zusammen preisen wir den Herrn und nehmen geistige Nahrung auf. Mit wem vereinigst du dich gerne immer wieder?

zeittafel
Zeittafel zwischen Auswanderung und Wiedervereinigung der Nephiten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.