Lachoneus, … ließ sich durch die Forderungen und die Drohungen eines Räubers nicht schrecken

Wir erfahren, dass Lachoneus über den Brief von Giddianhi (3. Nephi 3:1) äußerst erstaunt war (3. Nephi 3:11). „Aber siehe, dieser Lachoneus, der Regierende, war ein gerechter Mann und ließ sich durch die Forderungen und die Drohungen eines Räubers nicht schrecken; darum beachtete er den Brief Giddianhis, des Regierenden der Räuber, nicht, sondern er ließ sein Volk zum Herrn um Stärke schreien für die Zeit, da die Räuber gegen sie herabziehen würden.“ (3. Nephi 3:12).

Lachoneus, … ließ sich durch die Forderungen und die Drohungen eines Räubers nicht schrecken. Ganz im Gegenteil, er veranlasste, dass sich sein Volk um Stärkung durch den Herrn bemühte, indem er veranlasste, dass es mit ihrem Gott Verbindung durch das Gebet suchte, also Glauben an und in seine Macht übte. Dabei ließ er es aber nicht bewenden. Er ließ sich das Volk insofern auf Angriffe der Räuberbande vorbereiten, indem er das ganze Volk aufforderte, sich an einem Ort – einem Ort der Zuflucht – zu versammeln. Um diesen ließ er Befestigungen errichten und stellte rund um die Uhr Wachen auf (3. Nephi 3:13-14).

Zu diesem Schritt gehört wahrhaft starker Gottesglaube und Vertrauen in sein Wort. Ich gehe davon aus, dass Lachoneus bei seinem Handeln die Aussage des Herrn aus Alma 43:46 in Erinnerung hatte, als auch damals, vor etwa neunzig Jahren, die Lamaniten das Leben und die Freiheit der Nephiten bedrohten: „… Insofern ihr am ersten Anstoß nicht schuld seid, auch nicht am zweiten, sollt ihr nicht zulassen, daß ihr durch die Hand eurer Feinde getötet werdet.“ Auf mein geistiges Wohl bezogen, entnehme ich aus dieser Begebenheit, dass ich mich durch Satan auch nicht erschrecken lasse. Auch ich werde alles dran setzen, meine Freiheit Gott zu verehren, gegen Satan verteidigen. Ich muss deshalb auch gerüstet sein, mich an einem sicheren Zufluchtsort befinden und Wachen aufstellen. Rüsten gegen die geistigen Angriffe Satans tue ich mich durch Glauben an und Vertrauen in Gott und Kennenlernen seiner Geheimnisse in meinem Heim, einem der sicheren Zufluchtsorte sowie einer Einbruchssicherung, die Einflüsterungen des Heiligen Geistes. Was unternimmst du, um nicht vor Forderungen und Drohungen Satans zu kapitulieren?

people fighting

(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.