Jene werden von den Lamaniten verfolgt werden, bis selbst sie ausgelöscht sind

Alma der Jüngere prophezeit weiter über das Ende der Nephiten: „Wer aber übrigbleibt und an jenem großen und schrecklichen Tag nicht vernichtet wird, der wird den Lamaniten zugezählt und wird wie sie werden, ja, alle außer einigen wenigen, die man die Jünger des Herrn nennen wird; und jene werden von den Lamaniten verfolgt werden, bis selbst sie ausgelöscht sind. Und nun, wegen des Übeltuns wird sich diese Prophezeiung erfüllen.“ (Alma 45:14).

Jene werden von den Lamaniten verfolgt werden, bis selbst sie ausgelöscht sind. Bei diesen Jüngern kann es sich nicht um die drei Nephiten handeln, die den Wunsch hatten Menschenseelen zu Christus zu bringen. Als der Herr nach seiner Himmelfahrt in Jerusalem den Nephiten auf dem amerikanischen Kontinent erschien (3. Nephi 11:7-10), berief er auch dort zwölf Apostel (3. Nephi 12:1). Als Christus diese Zwölf, die Jünger genannt wurden, dann fragte, was sie sich von ihm wünschen würden, baten neun von ihnen, nach ihrem Dienst hier auf Erden, schnell zu ihm in sein Reich kommen dürften und der Herr gewährte ihnen diesen Wunsch (3. Nephi 28:1-3). Die Restlichen drei trauten sich nicht ihren Wunsch vorzutragen, aber der Herr kannte ihn (3. Nephi 28:4-6). Auch ihr Wunsch sollte erfüllt werden. Der Herr versprach ihnen, dass sie ihren Dienst auf Erden fortsetzen dürften, ohne den Tod zu schmecken (3. Nephi 28:7-10). Für eine kurze Zeit wurden sie in den Himmel entrückt und dort auf ihre besondere Berufung vorbereitet, und sie werden große und wunderbare Werke vollbringen (3. Nephi 28:13-16,30-31).

Während die Nephiten um die 400 n. Chr. alle vernichtet wurden (Mormon 8:2,6), außer denjenigen, die zu den Lamaniten überliefen, blieben diese drei Jünger am Leben und wurden vom Herrn aus diesem Gebiet in Sicherheit geführt (3. Nephi 28:10; Mormon 1:16). Moroni bezeugt, dass er sie vorher gesehen hatte und sie ihm als auch seinem Vater gedient hatten (Mormon 8:11). Bevor auch Moroni den Weg alles Irdischen gegangen ist, hat er alle Schriften verborgen (Mormon 8:14; Moroni 10:1-2). Es muss sich also um andere nephitische Jünger, im Sinne von Nachfolger Jesu (Lehre und Bündnisse 41:5), gehandelt haben, die auch ausgelöscht werden sollten. Welche Gedanken hast du in dieser Sache?

Jesus with three disciplesDie übrigen drei Jünger wagten nicht zu sagen, was sie sich wünschten, aber Jesus wusste es. Sie wollten gern auf der Erde bleiben und das Evangelium verkünden, bis Jesus wiederkam.
(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.