In der Kirche ging die Rede um, er sei durch den Geist aufgenommen worden

„Und nachdem Alma dies getan hatte, ging er aus dem Land Zarahemla weg, als wollte er in das Land Melek gehen. Und es begab sich: Man hörte nie wieder von ihm; von seinem Tod oder Begräbnis wissen wir nichts. 19 Siehe, dies wissen wir, daß er ein rechtschaffener Mann war; und in der Kirche ging die Rede um, er sei durch den Geist aufgenommen worden oder von der Hand des Herrn begraben worden gleichwie Mose. Aber siehe, in den Schriften heißt es, der Herr habe Mose zu sich genommen; und wir meinen, daß er auch Alma im Geist zu sich aufgenommen hat; darum wissen wir aus diesem Grunde nichts über seinen Tod und sein Begräbnis.“ (Alma 45:18-19).

In der Kirche ging die Rede um, er sei durch den Geist aufgenommen worden. Wenn ich diese Aussage lese, muss ich gleich an Elija denken. In neuzeitlicher Offenbarung teilt uns der Gründungsprophet Joseph Smith mit, dass der alttestamentliche Prophet Elija (Bedeutung: „Mein Gott ist Jahwe“; um 875 v. Chr.), zu seinen Zeiten im Nordreich Israel dienend (1. Könige 17:1), in den Himmel aufgenommenen wurde (2. Könige 2:1-3). Er überbrachte ihm und Oliver Cowdery am 3. April 1836 die Schlüsselvollmacht des Priestertums (Lehre und Bündnisse 110:13-16). Ebenso wurde Henoch, der siebte Patriarch nach Adam, in den Himmel aufgenommen (Genesis 5:24; Hebräer 11:5; Lehre und Bündnisse 107:48-49), ebenso Mose (Alma 45:19).

Ich lerne, dass der Herr einige Menschen, aus Gründen, die uns nicht unbedingt bekannt sind, so verändert, dass sie den Tod nicht erleiden müssen. Sie werden zu einem vom Herrn bestimmten Zeitpunkt jedoch, wie alle anderen Menschen auch, auferstehen. Einige Apostel des Herrn durften den Wunsch äußern, den Tod nicht schmecken zu müssen. So Johannes der Lieblingsjünger (Johannes 21:22-23; Lehre und Bündnisse 7:1-3) und die drei Nephiten (3. Nephi 28:4-8). Bei ihnen war es der ganz enorm ausgeprägte Wunsch, Seelen zu Christus zu führen (lies auch gerne hier). Ja, sogar die Bewohner einer ganzen Stadt wurden in den Himmel aufgenommen, die Stadt Zion, die Henoch baute (Köstliche Perle Mose 7:19,21,23). Warum? „… weil sie eines Herzens und eines Sinnes waren und in Rechtschaffenheit lebten; und es gab keine Armen unter ihnen.“ (Köstliche Perle Mose 7:18). Ich bin mir sicher, dass der Herr dies veranlasste, um anderen seiner Kinder besondere Dienste zu erweisen, die Normalsterbliche nicht zuwege bringen können. Welche Gedanken bewegen dich bei diesem Thema?

Savior with disciples(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.