Ihre Taten werden wie ein Stolperstein vor ihnen sein

König Limhi erklärt seinem Volk, dass der Grund seiner schwierigen Lage darin begründet ist, dass es ungehorsam gegenüber den Worten des Propheten Gottes war (dem nephitischen Propheten Abinadi, der es zuzeiten des `bösen´ Königs Noa, einem Sohn Zeniffs, unterwies; siehe ab Mosia 11): „Denn siehe, der Herr hat gesprochen: Ich werde meinem Volk am Tage ihrer Übertretung nicht beistehen, sondern ich werde ihnen ihre Wege versperren, auf dass es ihnen nicht wohl ergehe; und ihre Taten werden wie ein Stolperstein vor ihnen sein.“ (Mosia 7:29).

Ihre Taten werden wie ein Stolperstein vor ihnen sein. Wenn ich einem Mitmenschen einen wertvollen Dienst geleistet habe, dann bin ich froh darüber und das Erfolgserlebnis beflügelt mich, sodass ich weitere gute Taten vollbringen möchte. Wenn ich hingegen irgendeinen gravierenden Fehler gemacht habe, so bedrückt mich der Misserfolg und liegt wie ein `Stolperstein´ vor mir, über den ich zu Fall kommen kann, wenn ich nicht achtsam bin und mir himmlische Kraft aus der Schrift hole. So geht es auch jemandem, der aufgrund starker geistiger Anstrengung `müde´ geworden ist. Muss er einen beschwerlichen Weg gehen, stolpert er auch viel leichter, als wenn er hellwach und guter Dinge ist (Jesaja 40:30.31). Aber nicht nur auf mich muss ich aufpassen, sondern ebenso muss ich auch darum bemüht sein, dass ich durch meine Taten nicht für Andere ein Stolperstein werde (Alma 4:10). Bist du schon mal in der Situation gewesen, dass du dachtest: Was der da redet, stimmt nicht mit dem überein, wie er handelt? Hast du dich daran gestört und war das wie ein Stolperstein für dich?

stolpersteine

Stolpersteine (Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.