Ich werde mein Volk aufrichten

„Ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott her aus dem Himmel herabkommen; sie war bereit wie eine Braut, die sich für ihren Mann geschmückt hat.“
(Offenbarung 21:1-3; Bild: Quelle)

Und weiter spricht der auferstandene Jesus Christus zu der am Tempel versammelten Menge im Land Überfluss in Amerika (3. Nephi 11:1): „Und es wird sich begeben: Ich werde mein Volk aufrichten, o Haus Israel. 22  Und siehe, dieses Volk werde ich in diesem Land aufrichten, damit der Bund erfüllt werde, den ich mit eurem Vater Jakob gemacht habe; und es wird ein Neues Jerusalem sein. Und die Mächte des Himmels werden inmitten dieses Volkes sein; ja, ich selbst werde in eurer Mitte sein.“ (3. Nephi 20:21-22).

Ich werde mein Volk aufrichten. Christus teilt den Nephiten mit, dass ein zukünftiges Ereignis die `Aufrichtung seines Volkes´, mit dem er einen Bund geschlossen hat, sein wird. Das Volk ist sein Bundesvolk Israel, und zu ihm gehören all jene, die sein Evangelium angenommen haben werden. Der Bund, um den es geht, ist der Bund, den Gott mit Abraham, Isaak und Jakob geschlossen hat (Levitikus 26:42), der sogenannte Abrahamische Bund. Dabei ging es unter anderem darum, dass alle Menschen, die das Evangelium von Jesus Christus annehmen würden, zu seinen, Abrahams Nachkommen, gezählt würden, und in den Genuss der Segnungen des Priestertums kommen würden (Köstliche Perle Abraham 2:6-11).

Bei der `Aufrichtung´ im o. g. Vers, geht es darum, dass ein Teil seines Bundesvolkes im Land Amerika gesammelt werden würde. Dieser Teil ist im Begriff der Erfüllung, insbesondere seit der Wiederherstellung seiner Kirche, der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Das `Neue Jerusalem´ ist allerdings noch nicht vollständig errichtet. Die gänzliche Erfüllung dieses Teils seiner Aussage steht noch bevor. Dieses Jerusalem soll in Amerika errichtet werden (Ether 13:6), und der Herr wird dort persönlich während des Millenniums regieren (Köstliche Perle Mose 7:62). Allerdings lesen wir auch im Mose 7:62, dass, wenn vom `Neuen Jerusalem´ gesprochen wird, dieses auch Zion genannt wird. Nachdem die Kirche mehr und mehr wuchs, wurde auch Zion immer größer und nun wird Zion auf der ganzen Erde aufgerichtet (lies auch „Zion/Neues Jerusalem“). Wie wunderschön, in einer Zeit leben zu dürfen, in der man, wenn man offene Augen und Ohren hat, die Erfüllung der Worte des Herrn hautnah miterleben darf.

Was kommt dir alles in den Sinn, wenn du von der `Aufrichtung Seines Volkes´ liest oder hörst?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.