Hat es der Herr … für richtig gehalten, mich einem immerwährenden Brennen zu entreißen

Nachdem der Herr Alma den Jüngeren über die „Neugeburt“ belehrt hat, erläutert uns Alma nun seinen äußerst beschwerlichen Weg der Umkehr und seiner Rettung: „Doch, nachdem ich durch viel Drangsal gewatet bin und beinah bis zum Tod umgekehrt bin , hat es der Herr in Barmherzigkeit für richtig gehalten, mich einem immerwährenden Brennen zu entreißen, und ich bin aus Gott geboren. 29  Meine Seele ist von der Galle der Bitternis und den Banden des Übeltuns erlöst worden. Ich war im finstersten Abgrund; aber nun sehe ich das wunderbare Licht Gottes. Meine Seele war von ewiger Qual gepeinigt; aber ich bin entrissen, und meine Seele leidet keinen Schmerz mehr.“ (Mosia 27:28-29).

Nachdem Alma der Jüngere bei seiner Umkehr von seinem Übeltun gegen die Mitglieder der Kirche viel Bedrängnis, Angst und Not durchschritten hatte, entriss ihn der Herr aus einem „immerwährenden Brennen“. Immerwährend bedeutet so viel wie beständig, fortwährend, pausenlos, rastlos, stet. Du hast sicherlich auch schon mal anhaltende Zahnschmerzen gehabt, und wenn sie etwas nachließen, gehofft, dass sie vorübergehen würden und den Besuch beim Zahnarzt aufgeschoben. Doch dann waren sie wieder da, pausenlos und du warst verzweifelt. Nun stell dir vor, dass diese Schmerzen wirklich nie wieder weggehen würden. Vielleicht kann man sich so annähernd das „immerwährende Brennen“ vorstellen. Für immer und ewig wären wir in einer Situation, aus der wir nie wieder herauskommen könnten, es keine Schmerzlinderung geben würde. Der Schmerz besteht in der Abwesenheit Gottes, seines Sohnes und des Heiligen Geistes, dafür aber der ständigen Gegenwart Luzifers verbunden, dem Wissen, dass wir, wenn wir den `Zahnarzt´ – Christus – aufgesucht hätten, vom Scherz erlöst worden wären. Dass es einige Menschen geben wird, denen es so ergeht, wird uns in der Heiligen Schrift berichtet (Helaman 12:25-26).

Hat es der Herr … für richtig gehalten, mich einem immerwährenden Brennen zu entreißen. Gerne bemühe ich mich doch den Arzt aufzusuchen, indem ich ständig Umkehr übe, damit ich jeden Sonntag würdig vom Abendmahl nehmen (1. Korinther 11.25), und Christus mich von meinen Schmerzen befreien kann (Alma 26:15). Was tust du, damit deine Seele „keinen Schmerz mehr“ leidet?

'Okay, let the cat go.'

Lass die Katze los!
(Bild: Quelle)

1 Antwort
  1. Rolf Schweizer sagte:

    Einen wunderschönen Artikel, ich lese diese Sachen mit Begeisterung! Im Buch Mormon ist Alma für mich immer sehr wichtig, da auch ich einen sehr schweren Weg der Umkehr hatte.
    Aber ich bin dankbar für mein Zeugnis, und ich weiss das dies die absolut wahre Kirche ist.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.