Es wurden viele Städte neu errichtet, und es wurden viele alte Städte wieder aufgebaut

Mormon berichtet uns: „Und es begab sich: Es wurden viele Städte neu errichtet, und es wurden viele alte Städte wieder aufgebaut. 8  Und es wurden viele Landstraßen aufgeschüttet und viele Straßen angelegt, die von Stadt zu Stadt und von Land zu Land und von Ort zu Ort führten.“ (3. Nephi 6:7-8).

Es wurden viele Städte neu errichtet, und es wurden viele alte Städte wieder aufgebaut. Nach einem Krieg ist meistens ein Neuanfang notwendig. Städte und Infrastruktur wurden zerstört und müssen wieder aufgebaut werden. So hab ich in Erinnerung, dass einer meiner Schullehrer einmal sagte, dass Kriege auch eine gute Seite hätten: Es würde eine Erneuerung stattfinden, veraltete Bauten und Infrastrukturen würden auf einen modernen Standard gebracht – wobei ich meine, dass es dazu nicht unbedingt Kriege braucht. So nun auch bei den Nephiten.

Buch Mormon-Kritiker haben sich daran gestört, dass im Buch Mormon von so vielen Menschen, so vielen großen Städten (Mosia 27:6) und einer guten Infrastruktur zwischen den Städten (3. Nephi 6:7-8) und auch Schutzeinrichtungen um die Städte herum (Alma 49:18; Alma 50:6) berichtet wird. Das war für sie in Mesoamerika unvorstellbar. Jüngste Forschungsergebnisse mittels einer Radartechnik, lassen Archäologen Schlüsse ziehen, die die Beschreibungen des Buches Mormon bestätigen (siehe „Sprawling Maya network discovered under Guatemala jungle“).

  • So heißt es dort bezüglich der Größe von Städten:
    Francisco Estrada-Belli , Archäologe der Tulane University und National Geographic Explorer: „Mit diesen neuen Daten ist es nicht mehr unangemessen zu glauben, dass dort 10 bis 15 Millionen Menschen leben – darunter viele, die in tief liegenden, sumpfigen Gegenden leben, die viele von uns für unbewohnbar gehalten hatten.“
  • Bezüglich Verteidigungsanlagen:
    „Die Archäologen waren beeindruckt von den „unglaublichen Verteidigungsmerkmalen“, die Wände, Festungen und Wassergräben umfassten. Sie zeigten, dass die Maya mehr Mittel in die Verteidigung ihrer selbst investiert haben, als bisher gedacht, sagte Garrison.“
  • Bezüglich Infrastruktur:
    „Eine weitere Entdeckung, die Archäologen überraschte, war das komplexe Netzwerk von Gassen, die alle Mayastädte der Region miteinander verbinden. Die Hochstraßen, die auch in der Regenzeit einen bequemen Durchgang ermöglichten, waren breit genug, um darauf hinzuweisen, dass sie stark frequentiert und für den Handel genutzt wurden. „Die Idee, eine zusammenhängende Landschaft zu sehen, aber zu verstehen, dass alles über viele Quadratkilometer hinweg miteinander verbunden ist, ist erstaunlich“, sagte Houston.“

Wie bin ich doch froh, dass wir uns nicht auf die Wissenschaft verlassen müssen. Wir haben Propheten Gottes: „Ich habe den Brüdern gesagt, das Buch Mormon sei das richtigste aller Bücher auf Erden und der Schlußstein unserer Religion und wenn man sich an dessen Weisungen halte, werde man dadurch näher zu Gott kommen als durch jedes andere Buch.“ (siehe Einleitung sechster Absatz). Probier es doch einfach aus, dann wirst du erkennen!

moroni-fortified-city

Mächtige Verteidigungsanlagen
(Alma 48:8; Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.