Es genügt mir zu wissen

Alma der Jüngere spricht mit seinem Sohn Korianton über die Auferstehung und meint, dass dafür eine Zeit bestimmt ist (Alma 40:4) und führt dann weiter aus: „Ob es nun eine einzige Zeit geben wird oder eine zweite Zeit oder eine dritte Zeit, da die Menschen von den Toten hervorkommen werden, darauf kommt es nicht an; denn Gott weiß das alles; und es genügt mir zu wissen, dass dies der Fall ist—dass eine Zeit bestimmt ist, da alle von den Toten auferstehen werden.“ (Alma 40:5).

Klar ist Alma, dass für die Auferstehung der Verstorbenen eine Zeit bestimmt ist. Das wird auch wieder, etwa gute 100 Jahre später, im neuen Testament durch den Bruder des Jakobus, den Apostel Johannes, bestätigt: „Wundert euch nicht darüber! Die Stunde kommt, in der alle, die in den Gräbern sind, seine Stimme hören 29  und herauskommen werden …“ (Johannes 5:28-29). Wann diese Zeit sein wird und ob sie in mehrere Abschnitte unterteilt sein wird, das wüsste nur Gott.

Es genügt mir zu wissen. Im Vers 3 spricht Alma davon, dass „… es viele Geheimnisse, die gehütet werden, sodass niemand sie kennt als nur Gott selbst. …“ gibt. Allerdings sagt er, dass er Gott wegen der Auferstehung eifrig befragt habe. Er hat auch eine Antwort bekommen, aber ob es eine, zwei oder drei Zeiten der Auferstehung gibt, „… darauf kommt es nicht an …“ sagt er. Es genüge ihm zu wissen, „… dass eine Zeit bestimmt ist, da alle von den Toten auferstehen werden.“ Ich lerne daraus, dass ich mich mit bestimmtem Wissen, das der Herr offenbart hat, begnügen kann. Wenn ich mehr wissen möchte, kann ich ihn sicherlich gerne fragen (Jakobus 1:5), werde mich aber zufriedengeben, mit dem, was er offenbart. Ich kann mir sicher sein, dass das, was der Herr uns offenbart, wenn wir dem gehorsam sind, ausreichend für uns ist, um ewiges Leben zu erlangen. Ich muss meine Zeit also nicht unbedingt damit verbringen, etwas in Erfahrung zu bringen, was für meinen Fortschritt auf Erden, in Bezug auf das Erlangen ewigen Lebens, nicht zielführend ist. Wie gehst du mit Dingen um, die uns noch nicht offenbart sind, andere aber darüber viel Zeit verwenden darüber zu spekulieren?

(Bild: Quelle)

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.