Er werde aber nicht kommen, um sie in ihren Sünden zu erlösen

Helaman erinnert seine beiden Söhne an die Antwort, die ein Missionarsmitarbeiter Alma des Jüngeren, vor etwa 50 Jahren, dem Gesetzeskundigen Zeezrom in der Stadt Ammoniha auf dessen Frage gab, ob Christus sein Volk in seinen Sünden erretten würde (Alma 11:34): „Und denkt auch an die Worte, die Amulek in der Stadt Ammoniha zu Zeezrom gesprochen hat; denn er sagte ihm, der Herr werde gewiß kommen, um sein Volk zu erlösen, er werde aber nicht kommen, um sie in ihren Sünden zu erlösen, sondern um sie von ihren Sünden zu erlösen.“ (Helaman 5:10).

Er werde aber nicht kommen, um sie in ihren Sünden zu erlösen. `Erlösung´ in diesem Kontext bezieht sich auf das Befreien von Sünde durch das Sühnopfer von Jesus Christus. Es erlöst zum einen alle Menschen vom körperlichen Tod – Trennung von Geist und Körper –, der durch den Fall Adams und Evas in die Welt kam (Köstliche Perle Mose 6:48). Vom zweiten Tod nach diesem Leben hier auf Erden – das ja auch schon einen zweiten Tod bedeutet, da wir auch hier von Gott getrennt leben – , der immerwährenden Trennung von Gott (Alma 12:16), werden jedoch nur die Menschen erlöst, die Glauben an Jesus haben und umkehren, sich taufen lassen und im Halten der Gebote bis an ihr irdischen Lebensende ausharren (1. Nephi 22:31).

Eine ganz klare Lehre, die ich da für mich herausnehmen kann: Es wird mir unmöglich sein, dem zweiten Tod zu entgehen, der nach dem Tag des endgültigen Gerichts nach der Auferstehung eintreten wird (2. Nephi 9:22), wenn ich von meinen Sünden nicht aufrichtige und vollständige Umkehr geübt habe. Ich werde für alle Ewigkeit niemals mehr in die Gegenwart meiner himmlischen Eltern zurückkehren können. Das ist eine Vorstellung, die schaudern lässt, und mich motiviert, umkehrwillig zu sein und zu bleiben. Was löst dieses Wissen bei dir aus, nicht in deinen Sünden erlöst zu werden, sondern nur von deinen Sünden?

errettung(Kästchen mit deutschem Text zugefügt; Originalbild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.