Du sollst es lehren, solche Schlechtigkeit und solche Greuel und Morde zu verabscheuen

Alma der Jüngere unterweist seinen Sohn Helaman in Bezug auf das, was er lehren soll: „Darum sollst du die geheimen Pläne ihrer Eide und ihrer Bündnisse diesem Volk vorenthalten und sollst ihm nur ihre Schlechtigkeit und ihre Morde und ihre Greuel bekanntgeben; und du sollst es lehren, solche Schlechtigkeit und solche Greuel und Morde zu verabscheuen; und du sollst es auch lehren, dass diese Menschen wegen ihrer Schlechtigkeit und ihrer Greuel und ihrer Morde vernichtet worden sind.“ (Alma 27:29).

Wie wir in der Heiligen Schrift lesen können, gibt es geheime Verbindungen schon seit Menschheitsbeginn (Köstliche Perle Mose 5:51). Satan verführte Kain und einige seiner Mitmenschen, da sie ihn mehr liebten als Gott, dazu, bei ihrem Leben zu schwören, im Geheimen Grausamkeiten zu begehen (Köstliche Perle Mose 5:13,29-30). Auch im Psalm 64 ist davon die Rede, dass die Bösen den Schuldlosen versuchen unerkannt Schaden zuzufügen und ihre Pläne vor anderen geheim halten (Psalm 64:2-7). Doch der Herr lässt die Menschen durch Jesaja vor geheimen Plänen warnen (Jesaja 29:15). Du magst sagen: Der Herr hat doch aber auch Geheimnisse (Alma 40:3)! Das stimmt, aber seine Geheimnisse bergen keine Boshaftigkeiten in sich und werden zur bestimmten Zeit bekanntgemacht. Wie am Beispiel der Vision des Daniel wird uns aufgezeigt, dass er diese Vision noch nicht bekannt machen sollte, da die Zeit der Erfüllung noch weit in der Ferne liegt (Daniel 8:26). Die Geheimnisse, die für uns wichtig sind, offenbart er uns durch seine Propheten (Amos 3:7 in der Elberfelder Version bzw. hier in der King James Version).

Du sollst es lehren, solche Schlechtigkeit und solche Greuel und Morde zu verabscheuen. Helaman sollte nicht die geheimen Bündnisse, die unter dem Volk der Jarediten geschlossen wurden, veröffentlichen, sondern das Volk hingegen auffordern, sich vor entsprechenden Schandtaten zu hüten, denn wer sie begeht, wird unweigerlich die Konsequenzen tragen müssen (Alma 37:22). Er forderte ihn sogar auf, ihnen immerwährenden Hass – eine sehr starke und tiefe Abneigung – gegen Sünde und Übeltun zu lehren (Alma 37:32). So fühle ich mich auch gewarnt, geheimen Bünden, die es auch heutzutage in großer Anzahl gibt, nicht beizutreten. Ebenso schrecke ich vor jeglicher Schlechtigkeit und vor Gräueltaten zurück. Weiß ich doch, dass mich das alles von Gott entfernt und ins ewige Verderben führt (Alma 37:30-31). Welche Einstellung hast du zu geheimen Bündnissen?

Ku Klux Klan, ein vor allem in den Südstaaten der USA aktiver Geheimbund
(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.