Du hast mein Gebet vernommen

Alma der Jüngere zitiert den gedemütigten Zoramiten nun Worte des alttestamentlichen Propheten Israels, Zenos: „Denn er hat gesagt: Du bist barmherzig, o Gott, denn du hast mein Gebet vernommen, selbst als ich in der Wildnis war; ja, du warst barmherzig, als ich für diejenigen gebetet habe, die meine Feinde waren, und du hast sie mir zugewendet.“ (Alma 33:4).

Du hast mein Gebet vernommen. In diesem und in den weiteren Versen bis elf, bringt Zenos zum Ausdruck, wo er überall gebetet hat und bezeugt, dass Gott sein Gebet jeweils erhört hat, egal, ob `in der Wildnis´ (Vers 4), oder `auf dem Felde´ (Vers 5), oder `in seinem Haus´ (Vers 6), oder `in seiner Kammer´ (Vers 7), oder `in den Kirchenversammlungen´ (Vers 9), oder `als Ausgestoßener´ (Vers 10). Und weil Zenos dies wusste, hat er in seinen Bedrängnissen immer aufrichtig zum Herrn gebetet und der Herr war um seines Sohnes willen immer barmherzig zu ihm (Vers 11).

Natürlich gibt es besonders geeignete Orte der Anbetung. Dies sind all diejenigen, an denen ich eine außerordentliche Nähe zu meinem Gott verspüren kann. Ein solcher wird sicherlich nicht das Fußballstadion oder das Festzelt auf der Wiesn des Oktoberfestes sein. Was natürlich nicht bedeutet, dass ich dort in besonderen Situationen nicht auch beten kann, jedoch wird es sich dabei dann sicher nicht um eine `Anbetung´ handeln, sondern wohl eher um ein stilles Danke für die Speise oder eine stille Bitte um Sicherheit bei meinem Dienst, den ich dort evtl. zu erbringen habe. Orte der Anbetung sind dann doch eher mein Kämmerlein, in dem ich alleine anbete, oder mein Heim, in dem ich mit der Familie zusammen anbete, oder die Kirche, in der ich mit der Gemeinde zusammen anbete, oder das Haus des Herrn, Sein Tempel. Ich werde allerdings immer und überall den Vater „… im Geist und in der Wahrheit …“ anbeten, „… denn so will der Vater angebetet werden.“ (Johannes 4:23). Wie betest du den ewigen Vater an, „… der den Himmel und die Erde, das Meer und die Wasserquellen geschaffen hat.“ (Offenbarung 14:7)?

A watercolor illustration of the manger scene with Mary, Joseph, the baby Jesus, two shepherds, a lamb, a donkey, and a cow.Die Hirten beten Jesus Christus an
(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.