Dies waren die Worte, die Helaman seine Söhne lehrte

Mormon sagt in Bezug auf die Worte Helaman des Jüngeren an seine beiden Söhne: „Und es begab sich: Dies waren die Worte, die Helaman seine Söhne lehrte; ja, er lehrte sie vieles, was nicht geschrieben ist, und auch vieles, was geschrieben ist.“ (Helaman 5:13).

Dies waren die Worte, die Helaman seine Söhne lehrte. Wie sollen Menschen sich für oder gegen etwas entscheiden können, wenn sie nie unterwiesen wurden, welche Konsequenzen Entscheidungen haben. Wie können sie so zwischen Gut oder Böse unterscheiden oder den Weg finden, der sie ihrer Bestimmung zuführt, nämlich zum Vater im Himmel zurückzukehren (Mose 1:39)? So hat der Herr selber unsere ersten Eltern in allem Notwendigen unterwiesen, nachdem sie aus dem Garten von Eden in die einsame und öde Welt versetzt wurden (Köstliche Perle Mose 5:4-5). Ja, auch Engel wurden beauftragt die Menschen zu unterweisen (Köstliche Perle Mose 5:58). Dann hat der Herr ihnen und damit allen Eltern, die Pflicht auferlegt, ihre Kinder zu unterweisen (Köstliche Perle Mose 6:1,6).

In heutiger Zeit gilt die Verpflichtung der Eltern, ihre Kinder zu lehren, ganz genauso, wie zu Beginn der Menschheit. Der Herr hat dem Gründungspropheten Joseph Smith klar gesagt, dass wir unsere Kinder in Licht und Wahrheit aufziehen sollen (Lehre und Bündnisse 93:40). In einer weiteren Offenbarung hat er ihm gesagt, was passieren würde, wenn Eltern, die Mitglieder seiner Kirche sind, dieser Verpflichtung nicht nachkommen würden bis ihre Kinder das achte Lebensjahr erreicht haben würden (Lehre und Bündnisse 68:25, 27-28). Würden solche Kinder sündigen, würde die Verantwortung dafür bei den Eltern liegen. Danke an meine Eltern, die dieser Verpflichtung nachkamen, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht Mitglieder der Kirche von Jesus Christus waren. Wie ist es dir ergangen?

Gemälde von Del Parson: Adam und Eva sitzen auf dem Boden, umgeben von fünf ihrer Kinder, denen sie etwas anhand von Aufzeichnungen erläuternAdam und Eva unterweisen ihre Kinder
(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.