Die Stimme anrufen, ja, bis ihr Glauben an Christus habt

Nachdem Amminadab die Lamaniten im Gefängnis dazu bewegt hatte, sich umzuwenden um die Gesichter Nephis und Lehis anzusehen, fragten sie ihn, was ihre Haltung zu bedeuten habe. Amminadab erklärte ihnen, dass die beiden mit dem Engel Gottes reden. Dann fragten die Lamaniten, was sie tun sollten, dass sich die Wolke der Finsternis die sie umgab, lichten würde (Helaman 5:38-40). „Und Amminadab sprach zu ihnen: Ihr müßt umkehren und die Stimme anrufen, ja, bis ihr Glauben an Christus habt, der euch von Alma und Amulek und Zeezrom gelehrt worden ist; und wenn ihr dies tut, wird sich die Wolke der Finsternis heben und euch nicht mehr überschatten.“ (Helaman 5:41).

Die Stimme anrufen, ja, bis ihr Glauben an Christus habt. Amminadab antwortete ihnen auf ihre Frage, was sie tun sollten, damit sich die Wolke der Finsternis lichten würde, dass sie der Stimme gehorchen und umkehren müssten und die Stimme, die ihnen vorher von oberhalb der Wolke Anweisungen gab (Helaman 5:29), solange anrufen müssten, bis sie Glauben an Christus entwickelt hätten. Er versprach ihnen, dass, wenn sie das täten, sich die Wolke heben würde.

Ich werde mit dieser Aufforderung Amminadabs daran erinnert, dass, wenn ich eine Zeit erlebe, in der ich absolut keinen Drang habe, mich mit dem Vater im Himmel zu unterhalten, ich dies unbedingt solange tun soll, bis ich wieder einen ausgeprägten Wunsch dazu habe. Ich muss mir darüber im Klaren sein, dass es der böse Geist ist, der mich davon abhalten will (2. Nephi 32:8-9). Ich kann mich allerdings nicht erinnern, dass ich in diesem Wunsch schon mal ernsthaft eingebrochen war. Gerne spreche ich immer wieder mit demjenigen, dem ich alles verdanke in der Weise, wie es uns gelehrt wird (Alma 34:21). Und ich tue es in dem Namen dessen, der unser Fürsprecher beim Vater ist (1. Johannes 2:1), nämlich Jesus Christus (3. Nephi 18:21). Unter anderem auf diese Art und Weise verhindere ich, dass sich über mir eine Wolke der geistigen Finsternis ausbreitet. Wie gehst du vor, wenn du mal keine Lust zum Beten hast, sei es, dass du verärgert oder entmutigt bist, oder dich sonst welche Gründe abhalten?

(Bild: Quelle; lies auch gerne das zugehörige Kapitel  8 durch)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.