Die Nephiten verfolgten die Amlissiten den ganzen Tag lang

Alma berichtet über den Verlauf der kriegerischen Auseinandersetzung zwischen den Amlissiten und Nephiten, nachdem der Herr die Hand der Nephiten gestärkt hatte (Alma 2:18): „Und es begab sich: Die Nephiten verfolgten die Amlissiten den ganzen Tag lang, und sie erschlugen sie in einer großen Schlacht, so sehr, dass von den Amlissiten zwölftausendfünfhundertzweiunddreißig Seelen getötet wurden; von den Nephiten aber wurden sechstausendfünfhundertzweiundsechzig Seelen getötet.“ (Alma 2:19).

Die Nephiten verfolgten die Amlissiten den ganzen Tag lang. Häufig drängt sich mir die Frage auf, warum in den heiligen Schriften so viel von Krieg die Rede ist. Schon im Bericht über das vorirdische Dasein ist von Krieg die Rede „Da entbrannte im Himmel ein Kampf; Michael und seine Engel erhoben sich, um mit dem Drachen zu kämpfen …“ (Offenbarung 12:7-9). Bei Michael handelt es sich um den späteren Adam (Lehre und Bündnisse 27:11) und bei dem Drachen um Luzifer (Luzifer bedeutet so viel wie: `der Leuchtende´ oder `Lichtträger´, auch als `Sohn des Morgens´ bekannt), der hier auf Erden als Satan bekannt wurde und Krieg gegen die Anhänger des Herrn führt (Lehre und Bündnisse 76:25-29).

Nachdem die Wesen im vorirdischen Dasein keinen physischen Körper besaßen, stelle ich mir vor, dass der dort beschriebene Kampf wohl auch eher eine Art geistige Auseinandersetzung gewesen sein wird, die mit der Verbannung Satans und eines Drittels der Geister, die ihm folgten, aus der Gegenwart Gottes endete (Lehre und Bündnisse 29:36-37).

Hier auf Erden nahmen Auseinandersetzungen dann eine physische Form an, beginnend mit dem Brudermord (Köstliche Perle Mose 5:32-37), wobei unbedingt zu berücksichtigen ist, dass durch Tötung nur der physische Körper außer Funktion gesetzt wird (Prediger 12:7), während der Geistkörper in die Geisterwelt geht, um auf seine Auferstehung zu warten (Alma 40:6,9,11).

Warum nun so viel über Kriege in den heiligen Schriften die Rede ist? Meine einfältige Erklärung: Offensichtlich ist es dem Herrn wichtig, dass wir uns damit auseinandersetzen, Schlüsse ziehen und lernen sollen, wie sie vermieden werden können. Wir sollen sicherlich auch erkennen, dass der Herr sie zulässt und sogar eingreift, um damit seine weisen Absichten zu verfolgen, die wir u. U. erst später erkennen werden (Lehre und Bündnisse 101:32-34). Wie erklärst du dir diese Berichte der Kriegsführung in den heiligen Schriften?

krieg(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.