Der Sohn regiert und hat Macht über die Toten

Mit einer Waffe hat jemand schon Macht einem das Leben zu nehmen, es aber wiederzugeben, dazu ist noch keine Möglichkeit gefunden worden. Auch hat die Zunge Macht über Tod und Leben sagt uns David in einem Psalm (Sprüche 18:21). Das ist aber nicht gemeint, wenn Abinadi dem König Noa Folgendes erklärt (um 148 v. Chr.): „Aber siehe, die Bande des Todes werden zerrissen werden, und der Sohn regiert und hat Macht über die Toten; darum bringt er die Auferstehung der Toten zustande.“ (Mosia 15:20).

  • Die Bande des Todes werden zerrissen
    Durch den Fall Adams und Evas im Garten von Eden kam entsprechend der Vorhersagen des Herrn der Tod über sie und all ihre Nachkommen. Da es des Herrn Ziel und Zweck ist, die Unsterblichkeit und das ewige Leben des Menschen zustande zu bringen (Köstliche Perle Mose 1:39), muss die Folge der Übertretung von Adam und Eva, als auch die von einem jeden Menschen, die `Bande des Todes´ (Köstliche Perle Mose 6:48), zerrissen werden.
  • Der Sohn regiert
    Schon Jesaja, der Prophet des Südreiches Juda (zwischen 740 und 701 v. Chr.), teilt uns mit, dass Christus derjenige ist, auf dessen Schultern die Herrschaft liegt und dass er als Fürst des Friedens regieren wird (Jesaja 9:5). Die Juden warten immer noch auf diesen Fürsten, obwohl sie verantwortlich für seine Kreuzigung waren. Er wird ein zweites Mal auf die Erde kommen (Apostelgeschichte 1:11) und dann wird er seine Herrschaft antreten (Offenbarung 11:15).
  • Hat Macht über die Toten
    Nach dem Ableben auf dieser Erde, gehen die Geister der Verstorbenen in die sogenannte Geisterwelt, in der sie auf ihre Erlösung warten (Alma 40:11), auf die Zusammenführung ihres unsterblichen Geistes mit einem dann auch unsterblichen Körper. Die Macht, dieses zu vollziehen, liegt in den Händen des Erlösers Jesus Christus (Johannes 10:17-18).
  • Bringt … die Auferstehung der Toten zustande
    Dadurch, dass Christus sein Leben freiwillig am Kreuz geopfert hat, hat er auch unsere Auferstehung zustande gebracht (Alma 11:42-44).

Der Sohn regiert und hat Macht über die Toten. Er wird zu gegebener Zeit hier auf Erden in sein Reich kommen und seine Herrschaft als Fürst des Friedens antreten. Ihm, dem Sohn Gottes, verdanken wir unsere Auferstehung vom Tod zu ewigem Leben. Welche Vorstellung hast du von der Macht über den Tod?

mary-the-resurrected-christ-39605-tablet

Maria begegnet dem auferstanden Christus (Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.