Dass ich diesem Volk dieses Land als sein Erbteil geben soll

Alice im Wunderland
(Bild: Quelle)

Der auferstandene Christus spricht zu seinen neu berufenen zwölf Aposteln bei seinem Erscheinen in Amerika (3. Nephi 15:11): „Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, so hat der Vater mir geboten—daß ich diesem Volk dieses Land als sein Erbteil geben soll.“ (3. Nephi 16:16).

Dass ich diesem Volk dieses Land als sein Erbteil geben soll. Wieder bin ich etwas ratlos und stelle mir die Frage, welches Volk Christus hier meint. Ich gehe davon aus, dass er `sein Volk´ meint. Und wenn er von seinem Volk spricht, dann ist damit das Volk des Hauses Israel gemeint, also sein Bundesvolk. Jedem der zwölf Stämme Israels wurde vom Herrn im Land Kanaan ein Gebiet als Erbteil zugewiesen. Den Nachkommen Josephs wurde noch ein weiteres Land als Erbteil zugesprochen: der amerikanische Kontinent. Eine Andeutung finden wir im Segen Jakobs, wo es heißt, dass der Zweig Josephs über die Mauer emporsteigen werde (Genesis 49:22, Lutherbibel 2017, weil King James Version und Joseph Smith Übersetzung entsprechend) . Eindeutig drückt es Jesus aus, als er zu seinen neu berufenen zwölf Aposteln in Amerika sagt, dass sie vom Haus Joseph abstammen und dieses Land (auf dem sie sich also befinden, Amerika), das Land ist, welches ihnen Gott als Erbteil gegeben hat (3. Nephi 15:11-13).

Wieder lerne ich, dass Christus das ausführt, was der Vater ihm gebietet. Dieser Gehorsam dem Vater gegenüber zieht sich von der Schöpfung (Hebräer 1:2) über das Sühnopfer (Lukas 22:42) bis in die kleinste Anweisung durch. Ein wunderbares Beispiel, wie er dem Gebot, das aus seiner Feder stammt, – von seinem Finger auf zwei Tafeln geschrieben (Genesis 32:18) – „Ehre deinen Vater und deine Mutter, …“ (Exodus 20:12) gehorsam ist. Ich bin jeden Tag bemüht, mich diesem Gehorsam anzunähern.

Du kennst die Antwort der Grinsekatze aus Alice im Wunderland: „Wenn du nicht weißt, wo du hinwillst, ist es egal, welchen Weg du einschlägst.“? Solltest du jedoch wissen, dass du gerne in das `Himmelreich´ gelangen möchtest, wäre es da auch egal welchen Weg du einschlägst (Matthäus 7:21)?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.