Dass es selbst seit den Tagen Abrahams viele Propheten gegeben hat, die dies bezeugt haben

Immer noch versucht Nephi, der Sohn Helaman des Jüngeren, die Menschenmenge an seinem Gartenzaun davon zu überzeugen, dass die Propheten das Kommen des Messias vorhergesagt haben: „Und nun möchte ich, daß ihr wißt, daß es selbst seit den Tagen Abrahams viele Propheten gegeben hat, die dies bezeugt haben; ja, siehe, der Prophet Zenos hat es unerschrocken bezeugt, und deshalb wurde er getötet; 20  und siehe, auch Zenoch und Ezias und auch Jesaja und Jeremia (Jeremia war derselbe Prophet, der von der Zerstörung Jerusalems Zeugnis gab), und nun wissen wir, daß Jerusalem gemäß den Worten Jeremias zerstört wurde. O warum dann nicht auch der Sohn Gottes kommen, gemäß seiner Prophezeiung?“ (Helaman 8:19-20).

Dass es selbst seit den Tagen Abrahams viele Propheten gegeben hat, die dies bezeugt haben. Nephi führt etliche Propheten an. Einige kennen wir, wie Jesaja und Jeremia, andere sind uns gänzlich unbekannt: Zenos, Zenoch, Ezias. Wieso? Wir finden ihre Namen nicht in der Bibel. Wenn es Propheten der `alten Welt´ waren, wieso finden sie dann Erwähnung im Buch Mormon? Wir erinnern uns, dass die Nephiten bei ihrer Auswanderung in die `neue Welt´, die `Messingplatten Labans´ mitgenommen hatten (1. Nephi 4:38). Sie enthielten Aufzeichnungen der alten biblischen Propheten (1. Nephi 5:10-16). Wir wissen auch, dass viele Wahrheiten aus der Bibel herausgenommen wurden (1. Nephi 13:38-41), jedoch offensichtlich nicht aus den Messingplatten Labans. Selbst in der Bibel wird auf viele Schriften Bezug genommen, die wir in ihr nicht finden (siehe Auflistung „Verlorengegangene Schriften“ hier).

Zenos muss etwa „zwischen 1600 und 600 v. Chr. gelebt haben, da er anscheinend ein Nachkomme von Joseph von Ägypten war und seine Schriften auf den Messingplatten waren, die von Nephi um 600 v. Chr. von Jerusalem nach Amerika gebracht wurden.“ (mehr siehe hier). Auch Zenoch war ein vorexilischer israelitischer Prophet. Auch er wird von den Nephiten offensichtlich von den Messingplatten her zitiert und dürfte somit auch der Linie des Joseph aus Ägypten und einem Vorfahren der Nephiten entstammen. Im Buch Mormon wird er an fünf Stellen erwähnt (1. Nephi 19:10; Alma 33:14-17; Helaman 8:20; 3. Nephi 10:16; (mehr siehe hier). Ezias ist ähnlich einzureihen (mehr siehe hier), wird jedoch nur hier im Buch Helaman erwähnt. Es gibt einfach so vieles, von dem wir noch nichts wissen und dennoch existiert es und gibt Zeugnis von unserem Erlöser Jesus Christus. Mal so nebenbei, woher sollte Joseph Smith diese Namen gekannt haben, wenn nicht durch die Platten, die das Buch Mormon enthielten, wo sie doch sonst nirgends erscheinen, aber dennoch hebräischer Herkunft sind (siehe hier)? Findest du noch einen weiteren vierten israelitischen Propheten heraus, der nur im Buch Mormon erwähnt wird (Hilfe: 1. Nephi 19:10; mehr hier)?

Gestohlene-116-SeitenVerlorengegangene Schrift
(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.