Dass der Teufel so großen Einfluss auf euer Herz erlangt hat

Nephi, der Sohn Helaman des Jüngeren, weiter zu der vor seinem Grundstück versammelten Menge: „Und wegen meines Trauerns und Wehklagens habt ihr euch versammelt und verwundert euch; ja, und ihr habt viel Grund, euch zu verwundern; ja, ihr solltet euch verwundern, weil ihr euch hingegeben habt, so daß der Teufel so großen Einfluß auf euer Herz erlangt hat.“ (Helaman 7:15).

Dass der Teufel so großen Einfluss auf euer Herz erlangt hat. Das Herz reagiert von allen Organen am unmittelbarsten, sensibelsten und stärksten auf Emotionen – die `Produkte unseres Fühlens, die durch mentale Vorgänge, d.h. Gedanken, Erwartungen, Meinungen, Einstellungen, Vorstellungen, Wünsche und Absichten, bedingt werden´. Weil das Herz die direkteste Verbindung zum Gehirn hat, wird es allgemein als Sitz der Seele angesehen.

Über entsprechende Schnittstellen können andere Wesen auf meine Entscheidungen Einfluss nehmen, indem sie mir Informationen zukommen lassen und mir deren Nutzen für mich betonen. Je nach unserer Grundeinstellung werden wir uns davon überzeugen oder auch nicht. Nachdem wir Menschen überwiegend den Weg des geringsten Widerstandes nehmen wollen, sind wir sehr leicht offen für entsprechende Informationen, die uns der Satan gerne liefert. Je eher wir auf seine Einflüsterungen ansprechen, je mehr Einfluss erlangt er auf unser `Herz´. Was kann ich dagegen tun? Ich muss mir über meine Ziele im Klaren werden und herausfinden, was der Sinn und Zweck dieses Lebens ist. Habe ich das für mich herausgefunden, muss ich mich davor hüten, mein Streben zu sehr auf irdische Dinge zu richten, darf also nicht `irdisch gesinnt sein´ (1. Korinther 2:11-14). Mein Streben muss darauf ausgerichtet sein, mehr und mehr den `natürlichen Menschen´ abzulegen. Wie kann ich das machen? Anstatt den Eingebungen Satans den Vorrang zu geben, mehr auf die Einflüsterungen des Heiligen Geistes achten (Mosia 3:19). Mir muss bewusst sein, dass ich, und niemand anderer, entscheide, ob ich mehr auf Satan höre, oder eher auf die feine und leise Stimme des Geistes, die mich dazu einlädt, auf die Gesetze Gottes zu achten (Hesekiel 36:27). Wer erlangt über dein Herz großen Einfluss?

Her-Sitz-der-Seele(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.