Damit ihr nicht versucht werdet über das hinaus, was ihr ertragen könnt

Alma der Jüngere wünschte sich von den Ammonihaiten nicht nur, dass sie den Tag ihrer Umkehr nicht nur nicht aufschieben sollten, sondern auch: „… ihr würdet euch vor dem Herrn demütigen und seinen heiligen Namen anrufen und ständig wachen und beten, damit ihr nicht versucht werdet über das hinaus, was ihr ertragen könnt, und so durch den Heiligen Geist geführt werdet und demütig, sanftmütig, fügsam, geduldig, voll von Liebe und vollends langmütig werdet,“ (Alma 13:28).

Damit ihr nicht versucht werdet über das hinaus, was ihr ertragen könnt. Wer kennt ihn nicht, diesen Werbeslogan: „… die zarteste Versuchung seit es Schokolade gibt“ Diese Art der Versuchung meint Alma der Jüngere natürlich nicht. Da geht es eher um die Art Versuchung, mit der die Fähigkeit eines Menschen festgestellt werden soll, ob er der Verlockung zu sündigen und Satan, anstatt Gott zu folgen, standhalten wird. Satan liegt ständig auf der Lauer uns zu verführen, wo wir es nur zulassen. Wir müssen die notwendige Widerstandsfähigkeit entwickeln, seinen Einflüsterungen nicht nachzugeben.

Logischerweise setzt er seinen Hebel dort an, wo für ihn die größtmögliche Chance besteht, uns zu Fall zu bringen. Für unser eventuelles Nachgeben brauchen wir uns aber keine Ausreden zurechtzulegen, denn wie schreibt Paulus an die Korinther: „Noch ist keine Versuchung über euch gekommen, die den Menschen überfordert. Gott ist treu; er wird nicht zulassen, dass ihr über eure Kraft hinaus versucht werdet. Er wird euch in der Versuchung einen Ausweg schaffen, sodass ihr sie bestehen könnt.“ (1. Korinther 10:13). Widerstandsfähigkeit entwickeln wir, indem wir auf das Wort Gottes hören (1. Nephi 15:24). Dabei hilft uns das ständige Gebet (Lehre und Bündnisse 20:33). Was machst du, um den Verlockungen Satans zu widerstehen?


Im Fall der Versuchung, schlag die Scheibe ein. Spielen mit der Versuchung ist wie das Spiel mit dem Feuer. Laufe davon oder verbrenne.
(Genesis 39:12; Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.