Da erhob sich ein großer Sturm

Mormon berichtet uns, dass im Volk trotz der vielen Zeichen bezüglich Jesus Christus, die schon eingetreten waren, Zweifel und Streit aufkamen (3. Nephi 8:4) und beschreibt dann, welche Zeichen sich nun ereigneten: „Und es begab sich: Im vierunddreißigsten Jahr, im ersten Monat, am vierten Tag des Monats, da erhob sich ein großer Sturm, wie man ihn im ganzen Land noch nie erlebt hatte.“ (3. Nephi 8:5).

Da erhob sich ein großer Sturm. Und los ging es mit dem Eintreffen der von Samuel dem Lamaniten vorhergesagten Ereignisse, die mit der Kreuzigung von Jesus Christus einhergehen sollten (Helaman 14:20-27). Es begann mit einem noch nie dagewesenen mächtigen Sturm, ging weiter mit schrecklichem Unwetter, Donner der die Erde erbeben ließ, scharfen Blitzen die Feuer entfachten, Städte versanken im Meer, Berge überdeckten Städte, schreckliche Zerstörungen auf dem Land nordwärts und südwärts, Straßen brachen auf, Menschen wurden im Wirbelsturm hinweggetragen, Felsen zerbarsten, das gesamte Bild der Erde wurde aufgrund der Ereignisse verunstaltet, unzählige Menschen kamen während dieser `drei Stunden´ andauernden Naturkatastrophe um ihr Leben (3. Nephi 8:5-19).

Wie verblüffend die Übereinstimmung dieser Zeitangabe von `drei Stunden´ mit der Aussage im Neuen Testament. Auch in Jerusalem dauerten die Geschehnisse, die mit der Kreuzigung Jesu einhergingen, `drei Stunden´ (Lukas 23:44). Sollte Joseph Smith das Buch Mormon erdacht haben, wie es Kritiker behaupteten, hätte er an sehr viele Dinge denken und berücksichtigen müssen, damit sie so perfekt mit der Bibel in Einklang sind. Das Buch Mormon ist ein weiterer Zeuge für Jesus Christus und wie Joseph Smith selber sagt: „… das richtigste aller Bücher auf Erden und der Schlußstein unserer Religion …“. Ich bin dankbar, dass der Herr uns diesen weiteren Zeugen in unserer Zeit gegeben hat, damit wir dadurch „… näher zu Gott kommen als durch jedes andere Buch.“ (siehe sechster Absatz in der Einleitung zum Buch Mormon). Dieses kleine blaue Buch hat mein Leben nur zum Guten verändert und das unzähliger weiterer Menschen und es verändert auch dein Leben (lies hier)! Hast du es schon ausprobiert?

Durch das Buch Mormon können wir den Heiligen Geist einladen.

(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.