Brachten die Arme mit, die vom Schwert Ammons abgeschlagen worden waren

Ammon verteidigte sein Leben und das der anderen Knechte des Königs und tötete mit seiner Schleuder sechs dieser lamanitischen Räuber und ihren Anführer mit seinem Schwert (Alma 17:38).  „Und als er sie weit hinweggejagt hatte, kehrte er zurück, und sie tränkten ihre Herden und brachten sie auf die Weide des Königs zurück und gingen dann zum König hinein und brachten die Arme mit, die vom Schwert Ammons abgeschlagen worden waren, nämlich derjenigen, die getrachtet hatten, ihn zu töten; und sie wurden zum König hineingetragen zum Zeugnis dessen, was sie getan hatten.“ (Alma 17:39).

Brachten die Arme mit, die vom Schwert Ammons abgeschlagen worden waren. Natürlich gibt es das Gebot: „Du sollst nicht morden.“ (Exodus 20:13). Hat Ammon dieses Gebot übertreten? Unter Mord ist zu verstehen, jemanden vorsätzlich zu töten (2. Nephi 9:35). Kain hat gemordet, da er vorsätzlich um niederer Motive willen seinen Bruder Abel erschlug (Köstliche Perle Mose 5:32-33,38). Ammon hat eindeutig nicht vorsätzlich getötet, sondern sein und das Leben seiner Mitknechte, sowie die Sicherheit der ihm anvertrauten Herde verteidigt.

Ich bin dem Herrn unendlich dankbar, dass ich in meinem Leben noch nicht in einer solchen Situation war, jemanden umzubringen, weil dieser mein Leben, oder das meiner Lieben bedroht hat. Leider erging es unzähligen anderen Menschen nicht so. Weshalb dies so ist? Weil Satan, als Feind der Rechtschaffenheit, die Herzen der Menschen seit Anbeginn ihrer Erdenexistenz zu verführen sucht, um sie so elend zu machen, wie er es ist (2. Nephi 9:8-9; 2:27). Welche Möglichkeiten habe ich, es nicht soweit kommen zu lassen? Indem ich z. B. Streitigkeiten vermeide und nicht auf Luzifers Einflüsterungen achte (Mosia 2:32). Wie ist es dir in dieser Sache bisher ergangen?

A girl with two braids sitting across from a young boy, each trying to pull a toy away from each other.Wie leicht kommt es doch zu Streit
(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.