Berührte er die Jünger, die er erwählt hatte, einen nach dem anderen mit der Hand

Moses ordains Joshua. Photo: IRI
(Numeri 27:22-23; Bild: Quelle)

Der auferstanden Jesus hatte seinen Jüngern in Amerika Anweisungen gegeben (3. Nephi 18:26). „Und es begab sich: Als Jesus mit diesen Worten zu Ende gekommen war, berührte er die Jünger, die er erwählt hatte, einen nach dem anderen mit der Hand, ja, bis er sie alle berührt hatte; und als er sie berührte, redete er zu ihnen. 37  Und die Menge vernahm die Worte nicht, die er redete, darum gab sie nicht Zeugnis; aber die Jünger gaben Zeugnis, daß er ihnen Macht gab, den Heiligen Geist zu spenden. Und ich werde euch später noch zeigen, daß dieses Zeugnis wahr ist.“ (3. Nephi 18:36-37).

Berührte er die Jünger, die er erwählt hatte, einen nach dem anderen mit der Hand. Wieder leitet der Schreiber die folgend beschriebene Begebenheit mit der Phrase „Und es begab sich“ ein, was darauf hindeuten soll, dass es sich um ein wichtiges Ereignis handelt, das beschrieben wird, und das es sich auch tatsächlich so ereignet hat (siehe auch meinen Blogbeitrag vom 23. September 2018 „Und es begab sich“).

Was hat das zu bedeuten, dass Jesus seine zwölf berufenen Apostel einen nach dem anderen berührt? Ich denke, dass er ihnen seine Hände auf das Haupt legte und einem jeden von ihnen die notwendigen Schlüsselvollmachten übertrug, wie z. B. die Gabe des Heiligen Geistes zu spenden. Mittels Händeauflegen werden seit jeher Priestertumshandlungen im Namen des Herrn vollzogen (Numeri 27:18). Hierzu gehören beispielsweise das Spenden von Segen (Markus 10:16), das Heilen von Kranken (Markus 5:23), die Ordinierung (Alma 6:1), die Übertragung von Vollmachten im Werk Gottes zu dienen (Apostelgeschichte 6:1-6) … . Nicht anders werden in unserer Evangeliumszeit der Fülle Priestertumshandlungen vollzogen, nachdem Joseph Smith sämtliche Schlüsselvollmachten übertragen worden waren (Lehre und Bündnisse 128:18-21).

Was stellst du dir darunter vor, dass Jesus einen seiner Zwölf nach dem andern mit der Hand berührte?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.