Einträge von Manfred L.

Doch gefiel es dem Herrn, ihn zu zerschlagen

Jesaja wird von Abinadi weiter zitiert: „Doch gefiel es dem Herrn, ihn zu zerschlagen; er hat ihm Schmerz auferlegt; wenn du seine Seele zu einem Opfer für Sünde machen wirst, wird er seine Nachkommen sehen, wird er seine Tage verlängern, und das Wohlgefallen des Herrn wird in seiner Hand gedeihen.“ (Mosia 14:10; vergleiche Jesaja 53:10). […]

Wegen Übertretungen des Volkes wurde er geplagt

Den Grund, warum Christus getötet wurde, erklärt Jesaja so: „Er ist aus dem Gefängnis und aus dem Gericht genommen worden; und wer wird seine Generation verkünden? Denn aus dem Land der Lebenden ist er abgeschnitten worden; um der Übertretungen meines Volkes willen wurde er geplagt.“ (Mosia 14:8; vergleiche Jesaja 53:8). Auch diesen Vers verstand der […]

Wie ein Schaf vor seinen Scherern stumm ist, so hat er seinen Mund nicht aufgetan

Christi Verhalten gegenüber seinen Peinigern kurz vor seiner Hinrichtung beschreibt Jesaja folgendermaßen: „Er wurde bedrückt, und er wurde bedrängt, doch er tat seinen Mund nicht auf; er ist wie ein Lamm zum Schlachten hingeführt worden, und wie ein Schaf vor seinen Scherern stumm ist, so hat er seinen Mund nicht aufgetan.“ (Mosia 14:7; vergleiche Jesaja […]

Wir alle sind wie Schafe irregegangen

Winston Churchill sagte: „Stolze Menschen verirren sich lieber, als nach dem Weg zu fragen.“ Jesaja sagt über das Verirren: „Wir alle sind wie Schafe irregegangen; wir wandten uns jeder auf seinen eigenen Weg; und der Herr hat ihm die Übeltaten von uns allen auferlegt.“ (Mosia 14:6; vergleiche Jesaja 53:6). Wir alle sind wie Schafe irregegangen. […]

Aber er wurde verwundet für unsere Übertretungen

Jesaja, der von Abinadi 148 v. Chr. zitiert wurde, macht uns klar, wofür Jesus leiden musste: „Aber er wurde verwundet für unsere Übertretungen, er wurde zerschlagen für unsere Übeltaten. Die Züchtigung um unseres Friedens willen war auf ihm; und durch seine Striemen sind wir geheilt.“ (Mosia 14:5: vergleiche Jesaja 53:5). Verwundet Bei Jesaja heißt es, […]

Er wird wachsen vor ihm wie zarter Reis

Elder Jeffrey R. Holland hat erklärt, wie bedeutend Jesaja 53 (Mosia 14) als Zeugnis für die Rolle des Erretters ist: „Gewiss wurden das Leben, der Tod und das Sühnopfer des Herrn Jesus Christus nie erhabener, ausführlicher und lyrischer verkündet als im 53. Kapitel des Buches Jesaja, das im Buch Mormon in Gänze von Abinadi zitiert […]

Haben sie nicht gesagt, Gott selbst werde unter die Menschenkinder herabkommen

Abinadi stellt den falschen Priestern König Noas rhetorische Fragen zu dem, was die Propheten seither über Christus prophezeit haben: „Haben sie nicht gesagt, Gott selbst werde unter die Menschenkinder herabkommen und Menschengestalt annehmen und mit großer Macht auf dem Antlitz der Erde einhergehen? 35  Ja, und haben sie nicht auch gesagt, er werde die Auferstehung […]