Einträge von Manfred L.

Doch stärkte der Herr die Hand der Nephiten

Auf dem Hügel Amnihu östlich des Flusses Sidon im Land Zarahemla trafen die Kriegsparteien aufeinander (Alma 2:15). Viele Nephiten kamen um (Alma 2:17): „Doch stärkte der Herr die Hand der Nephiten, so dass sie die Amlissiten in einer großen Schlacht erschlugen, so dass sie anfingen, vor ihnen zu fliehen.“ (Alma 2:18). Alma der Jüngere liefert […]

Amlissi bewaffnete seine Männer mit allerlei Kriegswaffen jeder Art

Amlissi, der einen Teil des Volkes Nephi von den Wegen des Herrn abgebracht hatte, die ihn auch seinem Ziel entsprechend zum König gewählt hatten, sich vom Volk Nephi abspalteten und ein eigenes Volk, Amlissiten genannt, bildeten, hatte nun mit ihnen zusammen vor, die gläubigen Nephiten unter seine Herrschaft zu zwingen: „Und es begab sich: Amlissi […]

Darum bereiteten sie sich vor, ihnen zu begegnen

Nachdem sich das Volk in Nephiten und Amlissiten gespalten hatte (Alma 2:11): „… war sich das Volk der Nephiten der Absicht der Amlissiten bewusst, und sie bereiteten sich gegen einen gewaltsamen Umsturz vor: „ja, sie bewaffneten sich mit Schwertern und mit Krummdolchen und mit Bogen und mit Pfeilen und mit Steinen und mit Schleudern und mit […]

Gebot er ihnen, die Waffen gegen ihre Brüder zu erheben

Der Volksentscheid ging zugunsten der Gegner Amlissis aus, was diese freute, bei den Anhängern Amlissis allerdings Zorn hervorrief (Alma 2:7-8). Entgegen dem Ergebnis der situativ erneut durchgeführten Volksbefragung weihten die Anhänger Amlissis diesen zum König und sie wurden eine von den Nephiten getrennte Volksgruppe und nannten sich Amlisiten (Alma 2:11): „Als nun Amlissi zum König […]

Überall im ganzen Land versammelte sich das Volk

Amlissi trachtet danach König zu werden, obwohl diese Art der Alleinherrschaft gerade vorher vom Volk abgelehnt und durch die Stimme des Volkes eine Herrschaftsform von Richtern eingeführt wurde (Mosia 29:39). Amlissi gewann allerdings viele Anhänger, was unter dem Volk viele Auseinandersetzungen auslöste (Alma 2:1-2). Eine Volksbefragung war die Folge: „Und es begab sich: Überall im […]

Nun hatte dieser Amlissi durch seine Arglist viel Volk mit sich fortgezogen

Was ein Nachfolger des wegen Mordes und Verbreitung falscher Lehren hingerichteten Nehor (Alma 1:14-15) verursachte: „Und es begab sich: Zu Beginn des fünften Jahres ihrer Regierung fing ein Streit unter dem Volk an; denn ein gewisser Mann namens Amlissi, der ein sehr arglistiger Mann war, ja, ein weiser Mann nach der Weisheit der Welt, der […]

Darum gab es bis zum fünften Jahr der Regierung der Richter unter dem Volk Nephi viel Frieden

„Und es begab sich: Dadurch, dass das Gesetz so auf sie angewendet wurde, indem jedermann gemäß dem litt, was er getan hatte, wurden sie friedlicher und wagten keinerlei Schlechtigkeit zu begehen, die bekannt werden würde; darum gab es bis zum fünften Jahr der Regierung der Richter unter dem Volk Nephi viel Frieden.“ (Alma 1:33). Darum […]

Und so erging es ihnen wohl

Über die materielle Situation der gläubigen Mitglieder der Kirche des Herrn zuzeiten Alma des Jüngeren heißt es: „Und so erging es ihnen wohl, und sie wurden viel wohlhabender als diejenigen, die nicht ihrer Kirche angehörten. 32  Denn diejenigen, die nicht ihrer Kirche angehörten, gaben sich Zaubereien und Götzendienst oder Müßiggang hin, ebenso dem Geschwätz und […]

Sie trugen keine kostbaren Gewänder, doch waren sie ordentlich und schicklich

Wie sich die Nephiten zuzeiten Alma des Jüngeren um 90 v. Chr. in Amerika kleideten: „…und sie trugen keine kostbaren Gewänder, doch waren sie ordentlich und schicklich. 28  Und so ordneten sie die Angelegenheiten der Kirche; und so fingen sie wiederum an, beständig Frieden zu haben, trotz all ihrer Verfolgungen.“ (Alma 1:27-28). Sie trugen keine kostbaren […]