Einträge von Manfred L.

Seht, was die Schrift sagt

Domenico Fetti: The Parable of the Mote and the Beam (Bild: Quelle) Moroni fordert auf: „Seht, was die Schrift sagt: Der Mensch soll nicht schlagen, noch soll er richten; denn die Rechtsprechung ist mein, spricht der Herr, und auch die Rache ist mein, und ich werde vergelten.“ (Mormon 8:20). Seht, was die Schrift sagt. Moroni […]

Wer voreilig richtet, der wird wieder voreilig gerichtet werden

(Bild: Quelle) Moronis Warnung geht weiter: „Denn siehe, wer voreilig richtet, der wird wieder voreilig gerichtet werden; denn gemäß seinen Werken wird sein Lohn sein; darum, wer da schlägt, wird wieder geschlagen werden, nämlich vom Herrn.“ (Mormon 8:19). Wer voreilig richtet, der wird wieder voreilig gerichtet werden. Das klingt für mich ja ganz nach „Wie du mir, […]

Wenn jemand verurteilt, soll er sich vorsehen, dass ihm nicht das Feuer der Hölle droht

„… wer aber zu ihm sagt: Du Narr!, soll dem Feuer der Hölle verfallen sein.“ (Matthäus 5:22). (Bild: Quelle) Moroni weiter: „Und wenn darin Fehler sind, so sind es die Fehler eines Menschen. Aber siehe, wir wissen von keinem Fehler; doch Gott weiß alles; darum, wenn jemand verurteilt, soll er sich vorsehen, dass ihm nicht das Feuer der Hölle droht.“ […]

Und gesegnet sei, wer dies ans Licht bringt

Das Holz Juda und das Holz Joseph (Bild: Quelle) Moroni über die Zukunft des Berichtes der Nephiten: „Und gesegnet sei, wer dies ans Licht bringt; denn es wird aus der Finsternis ans Licht gebracht werden gemäß dem Wort Gottes; ja, es wird aus der Erde hervorgebracht werden, und es wird aus der Finsternis heraus leuchten und dem Volk zur […]

Niemand kann die Macht haben, ihn ans Licht zu bringen, außer sie werde ihm von Gott gegeben

(Bild: Quelle) Moroni erklärt, wer diesen Bericht, unter welchen Bedingungen, hervorbringen kann: „Denn niemand kann die Macht haben, ihn ans Licht zu bringen, außer sie werde ihm von Gott gegeben; denn Gott will, dass dies so getan werde, dass dabei das Auge nur auf seine Herrlichkeit gerichtet sei oder das Wohlergehen des alten und lange zerstreuten Bundesvolkes […]

Die Platten davon sind von keinem Wert, … aber der Bericht darauf ist von großem Wert

Eine künstlerische Darstellung der Goldplatten, des UrimundThummim, und Liahona; David A. Baird/Historical Arts and Castings (Bild: Quelle) Moroni sagt über den Wert der Platten, auf dem der Bericht geschrieben wurde: „Und ich selbst bin es, der diesen Bericht für den Herrn verbirgt; die Platten davon sind von keinem Wert, weil der Herr es so geboten hat. Denn er […]

Wer diesen Bericht empfängt und ihn nicht wegen der Unvollkommenheiten verwirf

Ein Teil des Buches Mormon ist versiegelt (Bild: Quelle) Moroni fährt fort: „Und wer diesen Bericht empfängt und ihn nicht wegen der Unvollkommenheiten verwirft, die darinnen sind, der wird von Größerem wissen als dies. Siehe, ich bin Moroni; und wenn es möglich wäre, würde ich euch alles kundtun.“ (Mormon 8:12). Wer diesen Bericht empfängt und ihn nicht […]

Es gibt niemanden, der den wahren Gott kennt

(Bild: Quelle) Moroni lässt uns weiter wissen: „Und es gibt niemanden, der den wahren Gott kennt, außer den Jüngern Jesu, die im Land verweilten, bis die Schlechtigkeit des Volkes so groß war, dass der Herr sie nicht mehr bei dem Volk verbleiben ließ; und ob sie sich im Land befinden, weiß kein Mensch.“ (Mormon 8:10). Es gibt niemanden, der […]