Einträge von Manfred L.

Darum wurden sie … zur Erkenntnis ihres Irrtums gebracht und bekannten ihre Fehler

Über diejenigen des Volkes, die eine Falschlehre predigten (3. Nephi 1:24), sagt uns Mormon: „Aber es begab sich: Bald bekehrten sie sich und überzeugten sich von dem Irrtum, in dem sie sich befanden; denn es wurde ihnen kundgetan, daß das Gesetz noch nicht erfüllt sei und daß es in jedem kleinsten Teil erfüllt werden müsse; […]

Ein neuer Stern erschien, gemäß dem Wort

Mormon weiter in seiner Zusammenfassung über die Erfüllung der prophezeiten Zeichen über die Geburt Jesu: „Und es begab sich: Diese ganze Nacht lang gab es keine Finsternis, sondern es war so licht, als sei es Mittag. Und es begab sich: Die Sonne ging am Morgen wieder auf, gemäß ihrer rechten Ordnung; und wegen des Zeichens, […]

Wegen ihres Übeltuns und ihres Unglaubens fingen sie an, sich zu fürchten

Über die Kenntnis des Volkes sagt Mormon: „Denn sie wußten, daß die Propheten viele Jahre lang von all diesem Zeugnis gegeben hatten und daß das Zeichen, das angegeben worden war, schon da war; und wegen ihres Übeltuns und ihres Unglaubens fingen sie an, sich zu fürchten.“ (3. Nephi 1:18). Wegen ihres Übeltuns und ihres Unglaubens […]

Das Volk fing an, sich zu wundern

Mormon berichtet uns in seiner Zusammenfassung: „Und es begab sich: Die Worte, die an Nephi ergingen, erfüllten sich demgemäß, wie sie gesprochen worden waren; denn siehe, als die Sonne unterging, da wurde es nicht finster; und das Volk fing an, sich zu wundern, weil es nicht finster wurde, als die Nacht kam.“ (3. Nephi 1:15). […]