Einträge von Manfred L.

Wegen der übergroßen Besorgnis meines Herzens

Was Nephi von seinem Turm zu der sich vor seinem Garten versammelten Menge im Anschluss an seine rhetorische Frage, warum sie sich versammelt haben (Helaman 7:13) sagte: „Ja, denn ich bin auf meinen Turm gekommen, um meine Seele vor meinem Gott auszuschütten wegen der übergroßen Besorgnis meines Herzens, und dies wegen eurer Übeltaten!“ (Helaman 7:14). […]

Warum habt ihr euch versammelt?

Nachdem Nephis Turm in seinem Garten so gestanden hatte, dass er von der Straße her gut einzusehen war, bekamen die Vorbeigehenden sein Gespräch mit dem Herrn mit. Sie wurden neugierig, holten andere mit dazu und wollten den Grund seiner Trauer erfahren. Nephi erblickte die Menge, nachdem er sich vom Gebet erhob (Helaman 7:11-12). „Und es […]

Um in Ämtern an der Spitze der Regierung zu bleiben

Was die Gadiantonräuber (Helaman 2:4), die im Land Zarahemla die Judikative an sich gerissen hatten (Helaman 7:4), mit ihrer Macht taten, beschreibt Mormon so: „sie sprachen die Rechtschaffenen wegen ihrer Rechtschaffenheit schuldig; sie ließen die Schuldigen und die Schlechten wegen ihres Geldes unbestraft; ja, mehr noch, um in Ämtern an der Spitze der Regierung zu […]

So erlangten sie die alleinige Ausübung der Regierungsgewalt

Über diejenigen Nephiten, die das Böse verfolgten, schreibt Mormon: „Und so erlangten sie die alleinige Ausübung der Regierungsgewalt, so daß sie die Armen und die Sanftmütigen und die demütigen Nachfolger Gottes mit Füßen traten und sie schlugen und zerrissen und ihnen den Rücken zukehrten.“ (Helaman 6:39). So erlangten sie die alleinige Ausübung der Regierungsgewalt. Sie […]

Die Nephiten förderten und unterstützten sie

Was die früher so glaubenstreuen und rechtschaffenen und nun im Abfall begriffenen Nephiten, im Gegensatz zu den früher atheistischen und nun gläubigen Lamaniten (2. Nephi 5:9-10; Helaman 6:34-35), in Bezug auf die Gadiantonräuber taten, schildert uns Mormon so: „Und es begab sich anderseits: Die Nephiten förderten und unterstützten sie, mit den Schlechteren von ihnen beginnend, […]