Einträge von Manfred L.

Moroni veranlasste, dass das Werk des Todes unter dem Volk wieder aufhörte

Zerahemnach sagt Moroni, dass er und sein Volk nicht daran glauben würden, dass es ein Gott ist, der ihnen so viel Macht verlieh. (Alma 44:9). Zerahemnach unternahm dann aus lauter Wut einen Mordversuch an Moroni, der aber vereitelt wurde (Alma 44:12). Einige Lamaniten gaben vor Furcht ihren Kampf auf, der Rest, von Zerahemnach aufgestachelt, stieg […]

Wir werden nicht zulassen, dass wir euch einen Eid leisten, von dem wir wissen, daß wir … ihn brechen werden

  Nachdem der nephitische oberste Befehlshaber ihrer Streitkräfte, Moroni, mit seinem Befehl an Zerahemnach, den obersten Befehlshaber der lamanitischen Angreifer zu Ende gekommen war, „… begab es sich: Als Zerahemnach diese Worte gehört hatte, trat er vor und übergab sein Schwert und seinen Krummdolch und seinen Bogen in die Hände Moronis und sprach zu ihm: Siehe, […]

Bei den feierlichen Handlungen unserer Gottesverehrung

Nachdem Hauptmann Moroni, trotz kriegerischer Auseinandersetzungen, seinem Feind gegenüber Zeugnis über die Macht Gottes abgelegt hatte (Alma 44:3-4), spricht er nun, aus einer Position der Stärke heraus, einen Befehl im Namen des Herrn, also mit der Macht des Priestertums, aus: „Und nun, Zerahemnach, gebiete ich euch im Namen dieses allmächtigen Gottes, der unseren Arm gestärkt […]

Ihr seid zornig auf uns wegen unserer Religion

Der oberste Befehlshaber der Nephiten, Moroni, weiter im Verhandlungsgespräch mit Zerahemnach, dem obersten Befehlshaber der lamanitischen Angreifer: „Siehe, wir sind nicht hergekommen, um gegen euch zu kämpfen, daß wir um der Macht willen euer Blut vergießen; wir haben auch nicht den Wunsch, irgend jemand unter das Joch der Knechtschaft zu bringen. Aber genau das ist […]

Wir haben nicht den Wunsch, Männer des Blutvergießens zu sein

Moroni, der oberste Hauptmann über alle nephitischen Heere (Alma 43:16-17) steigt in Friedensverhandlungen mit Zerahemnach, dem obersten Befehlshaber der lamanitischen Heere (Alma 43:44), ein, nachdem seine Heere mithilfe des Herrn im Vorteil waren (Alma 43:52-53): „Und es begab sich: Sie hörten auf und zogen sich ein Stück von ihnen zurück. Und Moroni sprach zu Zerahemnach: […]