Außer er war von jedem kleinsten Teil seines Übeltuns gesäubert

Mormon formulierte in seiner Zusammenfassung folgende Aussage: „Und nun begab es sich: Gemäß unserem Bericht, und wir wissen, daß unser Bericht wahr ist, denn siehe, der den Bericht führte, war ein gerechter Mann—denn er hat wahrhaftig viele Wundertaten im Namen Jesu vollbracht, und es gab niemanden, der eine Wundertat im Namen Jesu vollbringen konnte, außer er war von jedem kleinsten Teil seines Übeltuns gesäubert—,“ (3. Nephi 8:1).

Außer er war von jedem kleinsten Teil seines Übeltuns gesäubert. Zum einen bezeugt Mormon, dass die Berichte, die von Gott berufenen Männern des Volkes Nephi geführt wurden, der Wahrheit entsprechen. Zum anderen, bringt er deutlich zum Ausdruck, dass Wundertaten im Namen Jesu nur von reinen Dienern Gottes gewirkt werden können.

Um Wunder zu wirken, müssen sich die Menschen heiligen, so wie Josua das Volk aufforderte (Josua 3:5). Eines der Wunder, das aufgrund ihrer Heiligung geschah, war das Stoppen der Fluten des zu dieser Jahreszeit über die Ufer getretenen Jordans, damit das Volk trocknen Fußes in das ihnen verheißene Land einziehen konnte (Josua 3:17). Elder Vaughn J. Featherstone erzählt, als er der Präsidierenden Bischofschaft angehörte: „Ich weiß von einem großartigen Mann, der seinen toten Sohn in seinen Armen hielt und sagte: ,Im Namen Jesu Christi und mit der Kraft und Vollmacht des heiligen Melchisedekischen Priestertums gebiete ich dir, zu leben.‘ Und der tote Junge schlug die Augen auf. Dieser großartige Bruder hätte das niemals tun können, hätte er ein paar Abende zuvor pornografisches Material angeschaut oder wäre er in irgendeine andere Übertretung dieser Art verwickelt gewesen. Das Priestertum kann nur dann wirken, wenn ein reiner Mensch es ausübt.“ (Frühjahrs-Generalkonferenz 1975; 12. und 13. Absatz, allerdings Englisch). Hier fühle ich mich stark ermuntert, alles erdenkliche zu tun, um so zu leben, dass ich dazu beitragen kann, dass Wunder gewirkt werden können. Was denkst du über Wunder, geschehen sie auch heute noch?

46162

Ein modernes Wunder: Der Rom-Italy-Tempel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage
(Bild: Quelle)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.